Ein Teller Risotto Negro mit Kanzlei-Luther-Chefin Elisabeth Lepique: Über Alleskönner und Langstreckenläuferinnen

Ein Teller Risotto Negro mit Elisabeth Lepique, der Managing Partnerin der Großkanzlei Luther.   » Weiterlesen

Stellenbewerber bei Salesforce, KPMG und PwC fühlen sich am besten behandelt

Unter den Top-15 der Unternehmen, bei denen sich Stellenbewerber am besten behandelt fühlen liegen Salesforce, KPMG und PwC ganz oben. Ermittelt hat dies die Job-Plattform Glassdoor. Mit KPMG, PWC und EY sind drei der “Big-Four”-Beratungen in der Bestenliste. » Weiterlesen

„Manager, die nicht in den sozialen Netzen sind, sind nicht mehr präsentabel – sie sind eine aussterbende Rasse.

Interview mit Gerhard Wiesler, Personalberater und Partner bei Kienbaum, über Bewerber, die lügen, Manager, die nur vorgeben, Digitalkenntnisse zu haben – und was Frauen im Job endlich beherzigen sollten.  » Weiterlesen

Was sagen die Arbeitgeberbewertungsportale über ihre Company? Bewerber gucken drauf – und entscheiden sich

Junge Leute schauen erst bei Kununu und anderen Arbeitgeber-Bewertungsportalen nach, bevor sie sich bei einem Unternehmen bewerben.Und vielleicht bewerben sie sich danach auch gar nicht mehr. Auch den meisten klar ist, dass negative Bewertungen oft von unzufriedenen Mitarbeitern ... » weiterlesen

Aufgeschnappt (8): Was man mittags in der City so hört. Wie eine kleine Respektlosigkeit einem hoffnungsvollen Bewerber die Tour vermasselte

Eigentlich hatte der Kandidat einen tollen Eindruck gemacht. Sympathisch, kompetent und überhaupt. Das Gespräch war prima gelaufen und der Mann sollte auf jeden Fall in die enge Auswahl. So erzählt ein Geschäftsführer von einem Bewerber, den er trotzdem wegen drei ... » weiterlesen

Jeder zweite Personalchef findet Bewerberanschreiben läppisch

Jeder zweite Personalchef findet die Anschreiben von Bewerbungen sowieso nicht aussagekräftig und jeder fünfte mutmaßt Schwindelei, hat die Personalberatung Robert Half schon im vergangenen Jahr bei einer Umfrage unter Personalentscheidern herausgefunden – und nun ... » weiterlesen

Wer braucht heuchlerische Anschreiben? Die Deutsche Bahn will drauf verzichten

Die Deutsche Bahn verlangt von ihren jungen Bewerbern, den Azubis, keine heuchlerischen, unsinnigen Anschreiben mehr, hat dpa jüngst vermeldet. Halleluja. Endlich. Ein erster richtiger Schritt in die richtige Richtung. Wenigstens von einem der ganz großen Arbeitgeber. Sind die ... » weiterlesen