Diversity: Britische Unternehmen befolgen durchaus Empfehlungen der Politik. Gastbeitrag von Sebastian Wood, dem Britischen Botschafter in Berlin.

Die Selbstverpflichtung im Corporate Governance Codex der deutschen Wirtschaft im Jahre 2000 hat nichts gebracht. Sie verschwand in der Schublade, keiner befolgte sie und nichts änderte sich. Gleichstellung der Frauen? Fehlanzeige. Behinderte in den Top-Etagen der Unternehmen? ... » weiterlesen

Trina Gordon, CEO von Boyden weltweit: In US-Unternehmensspitzen sind erstmals 20 Prozent Frauen – was Deutsche davon lernen können

Trina Gordon, CEO der Personalberatung Boyden weltweit und vergleicht die Geschlechtergleichstellung der Amerikaner und der Deutschen im Businessleben. Die Deutschen schneiden dabei ziemlich unrühmlich ab, sie sollten sich an den Vereinigten Staaten ein Vorbild ... » weiterlesen

Ein Teller Lachsfilet mit Bruno Weidl: Wer nur nach Zahlen führt, bekommt auch nur Söldner

„Wenn sich die jungen Leute gegenseitig liken, ist das keine Führung“, sagt Headhunter Bruno Weidl. Wir sitzen in Düsseldorf in der „Brasserie“, einem der Nachfolge-Restaurants unten am Düsseldorfer GAP-Hochhaus. Hier waren früher die ... » weiterlesen

Hinter den Kulissen der Unternehmen – Headhunterin Sabine Hansen redet Tacheles (Gastbeitrag): Das Märchen von der Vielfalt

Headhunterin Sabine Hansen von Delta Management Consultantsüber das Märchen von der Vielfalt: Das Quotengesetz ist ein wichtiger Schritt. Das Thema Diversity ist damit aber noch lange nicht abgehakt. Ganz und gar nicht. Denn der Begriff umfasst ja bei Weitem nicht nur weibliche ... » weiterlesen

Top-Manager im DAX: Wer keinen deutschen Pass hat, sorgt für Internationalität?

Zählt allein der Pass? Eine Studie der ESCP Europe, die noch unveröffentlich ist, sagt: nein. Allein die Tatsache, dass ein Top-Manager einen Pass besitzt, der nicht aus dem Land seines Unternehmens stammt, besagt noch lange nichts über seine wahre Internationalität aus. » Weiterlesen

Diversity-Tag 2014: Commerzbank, Daimler und DHL starten Charme-Offensiven – warum bleibt Ergo in der PR-Deckung?

Zum Diversity-Tag haben sich ausser der Charta der Vielfalt die Commerzbank, Daimler und die Deutsche Post DHL per Pressemitteilung zu Worte gemeldet – doch das schönste Bild gab, in Düsseldorf jedenfalls, die Ergo-Versicherung mit ihrem Turm im Düsseldorfer Norden ab: ... » weiterlesen