Krankenschein für Erkältete für neun Euro per whatsapp: Unternehmen brauchen ihn nicht ohne weiteres akzeptieren (Gastbeitrag)

Erkältete Arbeitnehmer können sich über das Hamburger Start-up au-schein.de  für neun Euro von einem Tele-Arzt online krank schreiben lassen. Ohne Untersuchung. Den Krankenschein gibt‘s per WhatsApp. Hinter dem Start-up steht ein Jurist, Can Ansay. Unternehmen brauchen so ... » weiterlesen

Ein Teller Salat mit Fisch mit Anwalt Fissenewert, der mit jungen Wilden ein Legal-Tech-Start-up gegründet hat

Beim Italiener, einem Touri-Lokal am Ku-Damm, teilte sich das Gründer-Trio von Abfindungsheld.de eine Pizza. Weil es ja eigentlich keine Essenszeit war, so mitten am Nachmittag. Geplant war das Treffen auch nicht. Erst zwei Stunden vorher hatte der Starcookers.com-Gründer ... » weiterlesen

Naujoks in New York (IX): Schnitzel im Heidelberg in Manhattan

Für drei Monate ist Stephan Naujoks, 49, CEO und Co-Gründer des Kieler Start-ups Snapmobl, in New York über das German Accelerator Programm. Snap­mobl transformiert Webseiten von Kleinunternehmen vollautomatisch in Smartphone-optimierte Varianten. Das Ergebnis ist eine ... » weiterlesen

Naujoks in New York (VIII): Frank Sinatras Billardzimmer

Für drei Monate ist Stephan Naujoks, 49, CEO und Co-Gründer des Kieler Start-ups Snapmobl, in New York über das German Accelerator Programm. Snap­mobl transformiert Webseiten von Kleinunternehmen vollautomatisch in Smartphone-optimierte Varianten. Das Ergebnis ist eine ... » weiterlesen

Naujoks in New York (VII): Wohin mit der Daunenjacke in der Met?

Für drei Monate ist Stephan Naujoks, 49, CEO und Co-Gründer des Kieler Start-ups Snapmobl, in New York über das German Accelerator Programm. Snap­mobl transformiert Webseiten von Kleinunternehmen vollautomatisch in Smartphone-optimierte Varianten. Das Ergebnis ist eine ... » weiterlesen