Die sechs größten Führungsfehler in Krisen wie der Covid-19-Pandemie: Empathiefrei sein, Gegenstimmen ignorieren, nicht zuhören und unnötig zögern

Wie man als Vorgesetzter falsch mit Krisen umgeht: sechs Erkenntnisse über Führung aus der Covid-19-Pandemie von Günter Stahl, Professor für internationales Management und Leadership-Experte an der WU Executive Academy, der Wirtschaftsuniversität in Wien. Ein Gastbeitrag.   ... » weiterlesen

Lese-Tipp „Handelszeitung“ aus der Schweiz: „Schafft endliche die Jahresgespräche mit den Mitarbeitern ab“. Besser wäre, ihnen das ganze Jahr über zuzuhören.

Lese-Tipp „Handelszeitung“ aus der Schweiz: Schafft endliche die Jahresgespräche mit den Mitarbeitern ab, fordert Corinna Clara Röttker – zu recht. » Weiterlesen

Manager, die nur senden, statt gut zuzuhören, werden in Chefetagen überflüssig – Gastbeitrag von Spencer-Stuart-Chef Nicolas von Rosty

Viele Chefs haben immer noch nicht verstanden, dass gerade im Digitalisierungszeitalter das Zuhören-Können eine der wichtigsten Führungsstärken ist. Nicolaus von Rosty, Geschäftsführer der Executive-Search-Beratung Spencer Stuart Deutschland wundert sich darüber hier in ... » weiterlesen

Zuhören, einbinden, wertschätzen und arbeiten lassen – mehr braucht es nicht, um die Burnout-Quote zu senken. Gastbeitrag von Marco Nink von Gallup

Marco Nink von Gallup hat durch mehrere Befragungen von insgesamt 4.944 Mitarbeitern in Deutschland herausgefunden, was Chefs tun können, um Burnouts ihrer Mitarbeiter zu verhindern: » Weiterlesen

Kommunikation: Warum die Sachsenklinik so vorbildlich ist – und was deutsche Ärzte von der TV-Serie lernen können

Verstehen Sie Ihren Arzt? Versteht er, was sie wollen? Oder guckt er nur nach Ihnen wie nach der Reife einer Ananas? » Weiterlesen