Lese-Tipp „Handelszeitung“ aus der Schweiz: „Schafft endliche die Jahresgespräche mit den Mitarbeitern ab“. Besser wäre, ihnen das ganze Jahr über zuzuhören.

Lese-Tipp „Handelszeitung“ aus der Schweiz: Schafft endliche die Jahresgespräche mit den Mitarbeitern ab, fordert Corinna Clara Röttker – zu recht.

„Für die Beteiligten ist das aufwendig und mitunter nervenaufreibend. Allzu oft aber trägt das Ritual nicht dazu bei, das Engagement und die Leistung der Mitarbeitenden dauerhaft zu verbessern.“

https://www.handelszeitung.ch/beruf/schafft-endlich-das-jahresgesprach-ab?utm_source=Handelszeitung+Newsletter&utm_campaign=e8943127bb-LUNCH_TOPICS_2020_01_28&utm_medium=email&utm_term=0_c1505081ea-e8943127bb-93855537

Das gilt umso mehr, wenn Mitarbeitergespräche den Subtext haben: Wir haben ohnehin kein Geld zum Verteilen, also mache ich jetzt die Mitarbeitern nieder in einer Art Tribunal, damit sie gar nicht erst die Traute haben, Boni zu fordern. Es ist so einfach. Und durchsichtig.

Wer sich das ganze Jahr über viel zu wenig Zeit für seine wichtigste Aufgabe nimmt, Mitarbeiter zu führen – und dazu gehört nun mal, mir ihnen zu reden und ihnen zuzuhören, braucht ihnen dann nicht die Laune für Wochen verderben.

 

Hierzu bereits im Management-Blog erschienen und lesenswert:

Gastbeitrag von Wissenschaftler Michael Hartmann über kontraproduktive Mitarbeiter-Jahresgespräche:

Unternehmen führen ihre Mitarbeiterjahresgespräche ad absurdum – Gastbeitrag

 

Chefs vermasseln konstruktive Feedback-Gespräche

 

Und Lese-Tipp Wiwo.de: Eine neue Umfrage belegt längst Geahntes: Führungskräfte schenken ihren Mitarbeitern zu wenig Aufmerksamkeit. Das zeigt eine Studie von TAB. Dabei hilft Zuhören dabei, teure Fehler zu vermeiden, Missverständnissen vorzubeugen und Kunden zu halten.

https://www.wiwo.de/erfolg/management/unternehmenserfolg-wer-als-chef-nicht-zuhoert-wird-bald-ueberfluessig-sein/22917960.html

 

 

Blogger-Relevanz-Index 2019

Blogger-Relevanz-Index 2019: Blogs von Frauen

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*