Wenn sich an Twitterer- und LinkedIn-Zahlen messen lässt, wie digital DAX-Vorstände sind – sieht es wohl düster aus

Die Managementberatung Oliver Wyman hat ausgezählt, wer die Top-Ten der twitternden und LinkedIn-postenden DAX-Vorstände sind – gemessen an ihren Follower-Zahlen: SAP ist dabei gleich dreimal vertreten: Mit Bill McDermott allen anderen weit voran in beiden sozialen Medien, Twitter und LinkedIn.

Seine Vorstands-Kollegen Bernd Leukert und Stefan Ries landen auf den Plätzen Acht und Neun. Ob die drei selbst twittern, posten, liken oder retweeten oder ein Ghost-Poster? Wer weiß.

 

Wer persönlich twittert

Bei den Personalvorständen Janina Kugel von Siemens und Oliver Burkhard von ThyssenKrupp kann ich es jedenfalls aus eigenem Erleben bestätigen: Sie trauen sich selbst in die Bütt, wie der Rheinländer sagt.

Burkhard reagierte sogar spontan Sonntagnachmittags, als er auf dem Paradewagen in Köln beim Christopher Street Day mitfuhr und für die Leser des Management-Blogs seine eigenen Handy-Fotos schickte, Chapeau. Mehr Beweis geht nicht.

Thyssenkrupp, Daimler und der Christopher Street Day: Wenn der Personalvorstand auf dem Wagen mitfährt

 

Warum Oliver Wyman nicht die ganze Liste mit allen Vorständen erstellt und veröffentlicht, sondern nur die ersten zehn? Ein Rätsel. Ich hätte auch gerne die nächsten zehn oder 20 noch gesehen, ganz schweigen von der sicher eindrucksvollen Zahl der Social-Media-Gegner. Und wo steht eigentlich Ana-Cristina Grohnert aus dem Allianz-Vorstand mit 618 Twitter-Followern und 500+ bei LinkedIn?

Btw, liebe Oliver Wymans: Warum ist Janina Kugel bei addierten 19.336 Followern/Kontkten nur Platz 4 und Timotheus Höttges mit 13.290 LinkedIn-Followern auf Platz Drei?

 

Lieber hoch oben sicher im Elfenbeinturm bleiben

Warum sich nur so wenige DAX-Vorstände sich aus dem Elfenbeinturm herauswagen und auch mal ein kleines bisschen Persönlichkeit blitzen lassen, das kann man nur raten. Sicher gehört eine dicke Portion Mut dazu, das ist grade für Konzernangehörige nicht ganz leicht. Und mal auf andere Twitterer und ihre manchmal frechen Bemerkungen schnell wie spontan zu reagieren – oder jedenfalls auszuhalten – ebenfalls. Es einfach ganz bleiben zu lassen und nicht mal angemeldet zu sein, kann heute keine Alternative sein. Wenn moderne Führung Einzug halten soll in den hierarchieverliebten deutschen Cheftetagen.

 

Warum deutsche Unternehmen so schnell nicht modern werden

Wie erklärte mir kürzlich ein Headhunter den Unterschied zwischen Google & Co. und deutschen Unternehmen, die sich jetzt einen ach so modernen Anstrich geben wollen? Aber eben nur den? Bei den Googles schreibt ein Mitarbeiter dem obersten Boss eine Mail und bekommt zehn Minuten später eine Antwort. Kein Thema. In deutschen Großunternehmen bekäme der Mitarbeiter, wenn er dasselbe täte, von zehn nächsthöheren in der Hierarchie einen Anpfiff, was ihm denn einfiele – und bekäme im Leben keine Antwort von seinem obersten Boss.

 

McDermott, Zetsche und Höttges sind die Top-Drei in den sozialen Kanälen

Welcher DAX-Vorstand wie viele Follower/Kontakte bei Twitter oder LinkedIn hat

  Name Firma Twitter Linkedin
1 Bill McDermott SAP 36300 190491
2 Dieter Zetsche Daimler 233 82153
3 Timotheus Höttges Deutsche Telekom 0 13290
4 Janina Kugel Siemens 6258 13078
5 Oliver Burkhard Thyssenkrupp 883 6255
6 Nicolas Moreau Deutsche Bank 6569 5293
7 Cedrik Neike Siemens 746 4559
8 Bernd Leukert SAP 12100 3955
9 Stefan Ries SAP 36200 3866
10 Karsten Wildberger EON 0 3776
         
  Quelle: Oliver Wyman Digital DAX-Analyse (Januar 2018)      
  Untersuchungszeitraum: Dezember 2017.    

 

Lese-Tipp Management-Blog Februar 2017 mit der Twitterer/LinkedIn-Tabelle der Personalberater: http://blog.wiwo.de/management/2017/02/22/unternehmensberater-twittern-kaum-aber-empfehlen-es-ihren-kunden/

 

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*