Gehaltstransparenz: Sagst Du mir, wie viel Du verdienst? Jeder zweite verrät es nur dem Partner, jeder fünfte gar keinem

Verschlusssache Gehalt

Wieviel Gehalt sie verdienen, ist für jeden fünften top-secret: 22 Prozent der deutschen Angestellten sagen niemandem, wieviel Lohn sie bekommen.

Mit ihrem Partner sprechen nur 48 Prozent über ihr Gehalt, 46 Prozent sprechen darüber mit Familienmitgliedern und mit dem Freund oder Freundin nur 29 Prozent. Erfragt hat diese Ergebnisse der Marktforscher YouGov für das Arbeitgeberbewertungsportal Kununu.

 

(Foto: C.Tödtmann)

 

Die Verschwiegenheit ist offenbar Alterssache: Von den Befragten unter 35 Jahren, reden über 81 Prozent mit anderen über ihren Lohn. Von denen über 55 Jahren tun dies weniger, nämlich 69 Prozent.

 

Das, obwohl sich 46 Prozent, also fast jeder zweite, ungerecht bezahlt fühlt. 48 Prozent fühlen sich nicht ungerecht bezahlt. Interessanter Unterschied: Männer fühlen sich mit 51 Prozent fair entlohnt, Frauen dagegen nur zu 44 Prozent.

 

 

Hier geht´s zur Beratung www.goacademy.de           – Anzeige –

 

 

Immerhin steht das Gehalt in der Rangfolge der wichtigsten Job-Faktoren für 33 Prozent der Befragten ganz oben. Darauf folgt die Unternehmenskultur, wie Arbeitsatmosphäre, Kommunikation, Kollegen-Zusammenhalt mit 22 Prozent. Bei 15 Prozent steht die Aufgabe im Vordergrund.

 

Auch hier gibt es Altersunterschiede, die naturgemäß sein dürften: Für fast jeden vierten Befragten zwischen 18 und 24 Jahren hat das Gehalt erste Priorität, bei den 39 bis 44-jährigen Angestellten sind es 36 Prozent. Das ist noch erstaunlich wenig, dürften viele in dem Alter doch Kinder zu ernähren haben.

 

Ob mehr Transparenz und Orientierung den Befragten mehr Gehalt ermöglichen kann? 46 Prozent der Befragten meinten:“ja“, 35 Prozent sagten „nein“. Auch hier dürfte ein zweiter Blick lohnen, ob die Befragten in starren Gehaltssystemen eingeordnet sind beispielsweise oder sowieso bei einem Unternehmen mit sehr geordneter Gehaltsstruktur arbeiten – oder eher bei Arbeitgebern, wo nach Nasenfaktor gezahlt wird.

 

„Zur Methode: Die Online-Umfrage von YouGov befragte 2095 Personen zwischen dem 5. und 7.Oktober 2021, darunter 1095 Angestellte. Die Ausgangsstichprobe wurde gewichtet und ist repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.“

 

 

 

 

 

 

Copyright: @Claudia Tödtmann. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt für Nutzungsrechte: claudia.toedtmann@wiwo.de

Alle inhaltlichen Rechte des Management-Blogs von Claudia Tödtmann liegen bei der Blog-Inhaberin. Jegliche Nutzung der Inhalte bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung.

 

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Alle Kommentare [1]