Haben Sie nette Kollegen? Dann haben Sie Chancen auf ein längeres Leben

Was assoziieren Sie mit dem Wort Kollege?  Jemanden, der eine Bedrohung darstellt? Nur einen Konkurrenten?

Oder jemanden, der mit Ihnen im selben Boot sitzt, der Ihnen nötigenfalls Hilfestellung gibt und ein Verbündeter ist?

Und umgekehrt: Ist Ihnen Ihr Kollege soviel wert, dass Sie ihm helfen, auch wenn sie dafür vielleicht ein paar Minuten länger im Büro bleiben müssen, um Ihre eigene Arbeit zu schaffen? Ist der Kollege jemand, den Sie unterstützen, nur weil er Ihr Kollege ist – egal ob Sie ihn wirklich mögen? Das wäre sicher das Anständigste.

Mehr noch, es nützt auch Ihnen selbst: Denn nette Kollegen sind lebensverlängernd. Diese Erkenntnis kommt die Tel Aviv University nach 20 Jahren Forschung. 820 Studienteilnehmer, die im Schnitt 8,8 Stunden täglich arbeiteten, wurden befragt – Fabrikarbeiter wie Banker oder Angestellten im Gesundheitswesen. Die Wissenschaftler untersuchten deren Verhältnis zu Vorgesetzten und Kollegen. Ob sie freundlich waren und ob sie über persönliche Probleme reden konnten.

Das Ergebnis: Der Großteil der Arbeitnehmer, die schon innerhalb des 20-jährigen Untersuchungszeitraum starben – es waren 53 – , hatten fast keine sozialen Kontakte zu ihren Kollegen („Work-Based Predictors of Mortality: A 20-Year Follow-Up of Healthy Employees“ / „Health Psychology“).

 http://science.orf.at/stories/1686234/

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [1]

  1. Nett und lieb im Unternehmen, also ich weiss nicht, ob das ein Rezept für ein längeres Leben sein soll. Ich halte es eher mit einem Ausspruch des Cellisten Pablo Casals: Ein Mensch, der seine Arbeit liebt, wird eigentlich nicht alt. – Vielleicht gibt es in dieser Richtung Probleme bei vielen MA, die eine Tätigkeit ausführen, für die sie wenig Neigung verspüren – und sich dabei oft selbst belügen.