Internationaler Bürohundtag 2019: Hunde-Grüße, die den Management-Blog erreichten

Internationaler Bürohundtag 2019 – welche tierisch netten Grüße für den heutigen Tag an den Management-Blog geschickt wurden:

 

William Verpoorten, Produzent des gleichnamigen Eierlikörs mit seiner Vizsla-Hündin Pira grüßt aus Bonn. (Foto: Verpoorten)

 

 

Ulrike Wieduwilt ist Chefin der Personalberatung Russell Reynolds: „Jacko ist eine Mischung aus Mecklenburger Wachtel und Boarder Collie. Er ist ein absoluter Familienhund, liebt alle immer. Er muss alles fressen und das war ein großes Problem, als wir vor wenigen Jahren in China lebten: Da liegt doch noch viel so auf der Strasse herum. Ansonsten bellt Jacko als Rüde immer andere grosse Rüden an – und geht dabei rückwärts…“ Todesmutig.

 

 

(Foto: Sympra)

„Mops Lotta (links) und Mischlingshündin Olivia arbeiten bei der B2B-PR-Agentur Sympra in Stuttgart. Lotta passt schon zuhause morgens früh auf, dass sie auf alle Fälle mit ins Büro kommt. Besprechungen ohne sie? Undenkbar, dann kratzt sie an der Tür zum Besprechungszimmer, um hinein zu kommen – und sich unter den Besprechungstisch zu legen und laut zu schnarchen. Bisher hat das noch keinen Besucher gestört, sagen die Sympra-Leute. Im Gegenteil: Für Meetings mit einem wichtigen Kunden mussten die Stuttgarter immer nach München reisen. Seit Mops Lotta im Büro ist, kommt der Kunde auch in die Agentur. 

Olivia dagegen ist eher introvertiert und hängt seeeehr an ihrem Frauchen. Sie als Bürohund zu akzeptieren war daher conditio sine qua non für die Mitarbeit ihres Frauchens bei Sympra. Kein Problem. Olivia frisst gern alles, Lotta ist eher wählerisch. Doch wenn Olivia Lotta Fressen klauen will, frisst es Lotta schnell davor auf – selbst wenn sie es eigentlich nicht mag.“ 

 

 

Foto: OSK

In der PR-Agentur OSK in Berlin hat ein chinesischer Schopfhund (Chinese Crested Powder Puff) – das Kommando: Rudi Völler, genannt „Rudi“. Die Besonderheit der Rasse: Die Hunde haben Haare, kein Fell. Wenn sie nicht in der Variante Nackthund daher kommen. Rudi gehört zu dem Düsseldorfer Fortuna-Fan Peter Krumeich, Projektmanager (Technical Project Management) und kommt seit zwei Jahren mit zu OSK.

Manchmal kann Rudi Situationen drehen: Zum Beispiel als ein Projekt-Team der Agentur und ein Kunde in einer großen Workshop-Runde hitzig über ein Problem diskutierten. Völlig unvermittelt und ohne erkennbaren Grund spurtete Rudi plötzlich in den Konferenzraum und fing an, lautstark zu „singen“. Alle verstummten, großes Gelächter folgte – und danach kam es erstaunlich schnell, zu einer guten Lösung.

 

 

(Foto: Cream Colored Ponies)

Bei der Agentur Cream Colored Ponies arbeiten Theresia, Head of Project Management, und Rauhaardackel Freddy Workaholic (Mitte). Warum er so heißt? Freddy will immer am liebsten im Büro bleiben und abends nicht nach Hause.

 

 

(Foto: F.Behrendt)

Frank Behrendt von Serviceplan Public Relations & Content grüßt mit Fee aus Köln. Seine französische Bulldogge ist bekannt von den Social-Media-Kanälen LinkedIn, Instagram und Twitter.

 

 

(Foto: Gerasch)

In der Markenagentur Gerasch Communication von Dirk Gerasch arbeitet Bürohund Henry mit: „Wir haben schon immer mindestens einen Hund in der Agentur. Seit zwei Jahren ist es nun Henry, der dafür sorgt, dass wir selbst im stressigsten Moment noch mal lächeln. Morgens begrüßt er freudig jeden Mitarbeiter und fordert im Laufe des Tages jede Menge Streicheleinheiten ein. Diese kleinen fröhlichen Unterbrechungen im Arbeitsalltag sorgen immer für gute Laune.“ 

 

(Foto: SI Labs)

PeeWee A. Herman kommt jeden Tag mit Sash Sara Samson in die Innovationsberatung SI Labs. PeeWee ist eine Mischlingshündin, vermutlich „aus einem Hasen und einem Hirsch“, sagt Sash Sara Samson.

 

 

(Foto: Baum)

Die Bullmastiff-Hündin Tiger und die französische Bulldogge Sam grüßen aus Krisen-PR-Agentur Baum-Kommunikation in Issum am Niederrhein.

 

 

Bruno bei Cocomore (Foto Cocomore)

Jüngster Mitarbeiter bei der Digitalagentur Cocomore ist Bruno, zwölf Wochen alt. Der Australian Shepherd-Border-Colllie-Mischling kommt mit Projektmanager Christian Knabe zur Arbeit und hat im Moment noch hauptsächlich eins im Sinn: schlafen.

 

 


(Foto: Publicis Sapient)

Bei der internationalen Digitalberatung Publicis Sapient begleitet Kiko Sabine Pricci zur Arbeit. Kiko gehört zur japanischen Hunderasse Shiba Inu – Rassemerkmal: starker Wille – und „ist ein sturer Käseliebhaber, der sich wie eine Katze benimmt und immer träge im Weg herum liegt“.

 

 


Golfo

 

Golfo (Foto: Huth + Wenzel)

 

Golfo ist der Feelgood-Manager bei der Kreativagentur Huth + Wenzel. Golfo ist ein „kanarischer Allesdrin“, der vor acht Jahren auf Teneriffa geboren wurde und nun zu Mio Dieringer, dem Senior Art Director, gehört. Golfo heisst übersetzt Strolch oder Streuner. „Die Vergabe der Gene erfolgte basisdemokratisch. Von welchem Elternteil das stehende beziehungsweise das hängende Ohr vererbt wurde, ist allerdings unbekannt. Selbst wenn er vorwiegend frisst und schläft – als fester Bestandteil der Mannschaft nicht mehr wegzudenken und wird von allen geliebt. Ist zwischen Leckerlies noch Zeit, unterhält alle mit dem Quietschen seines Spielzeugs. Gäbe es in der Agentur den Titel „Mitarbeiter des Monats“, wäre er Golfo sicher.“

 

 

(Foto: L.Lehne)

Izzys Herrchen Lars Lehne, Vorstandschef der Digitalagentur Syzygy, lässt sich entschuldigen, er ist auf Reisen: Also grüßt Labradoodle Izzy  dieses Mal alleine.

 

 

 

(Foto: Ruppmann)

Martin Ruppmann vom VKE in Berlin bringt immer seinen Kleinen Münsterländer Akira ins Büro mit. Nur einmal hat sie schwer über die Stränge geschlagen – beim Markenverband, da hat sie sich bei einer Veranstaltung die Vorspeisen schmecken lassen.

 

 

(Foto: Hausfeld)

In der Anwaltskanzlei Hausfeld in Berlin posiert Ulla – eine französische Bulldogge – mit ihrem Herrchen Martin Werker.

 

 

(Foto: D.Meding)

Dennis Meding arbeitet bei der Agentur für Familienunternehmen Des Wahnsinns fette Beute in Attendorn im Sauerland – und mit ihm sein Puggle Pepper. Puggles sind eine Kreuzung zwischen Beagle und Möpsen.

 

 

(Foto: Michael Liebert)

Pétrus von Pempelfort heißt Frank Sarfelds Labrador. Warum Pétrus? Ganz einfach: Der PR-Profi ist Rotweinkenner und dieser Tropfen vom Château Pétrus aus Pomerol bei Bordeaux gilt als einer der angesehensten – und teuersten – Weine der Welt. Ach, und Pempelfort ist der Stadtteil, wo auch Sarfelds Adresse ist – gleich neben der Redaktionsadresse der „WirtschaftsWoche“ und vom „Handelsblatt“ auf der Toulouser Allee in Düsseldorf.

 

 

(Foto: D.Volkmann)

Mischlingshündin Paula grüßt aus Düsseldorf und gehört zu Interim Manager Dirk Volkmann.

 

 

(Foto: M.Wilhelm)

Luna ist die ältliche Cocker-Jack-Russel-Hündin von Mark Wilhelm, die ihn täglich in seine Kanzlei begleitet: „Sie ist halb blind, halb taub, aber süß“, sagt der Versicherungsrechtler. Am liebsten isst sie „Schinkenstulle in Daunenjacke“ oder „Stulle á la Holle“ – wie bitte? Genau. Ein Kollege hatte sein Butterbrot in der Jackentasche mit Reißverschluss. Luna hat sie trotzdem aufbekommen und danach war das Büro ein Flockenparadies.

 

 

(Foto: Active Value)

Bei Twitter findet man Filou von Anton Klees – dem Gründer der Internetagentur Active Value in Düsseldorf – unter dem Hashtag #filouoftheday bei @aklees

 

 

(Foto: C.Tödtmann)

Aus der WirtschaftsWoche-Redaktion grüßt Info-Grafiker Gerry Weber mit Bruno.

 

 

 

(Foto: Privat)

 

 

Enfin der Hund, der zum Management-Blog gehört: George, der Corgi mit der Foto-Serie mit Tageszeitungen aus aller Welt namens „George liebt Print“ wartet heute mit einem ganz besonderen Gruß auf: Der französische Maler Christophe-Emmanuel Bouchet, der sein Atelier in Düsseldorf-Flingern hat, brachte extra für den Queens Dog vor wenigen Tagen gleich fünf verschiedene Zeitungen aus Frankreich mit.

 

 

BVBH-Umfrage 2019: Bürohunde sorgen für loyale Mitarbeiter – Hundebesitzer verzichten für ihre Vierbeiner sogar auf Gehaltserhöhungen

 

Internationaler Bürohundtag: WiWo-Redaktionshund George grüßt die anderen Bürohunde

 

Internationaler Bürohundetag: Wo Hunde für gutes Betriebsklima sorgen – von Hummel bis Paddington

 

 

Blogger-Relevanz-Index 2018

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*