Glassdoor-Arbeitgeber-Ranking – von Arbeitnehmern gevoted: Welche Unternehmen sich am meisten für die Work-Life-Balance ihrer Mitarbeiter einsetzen

Goodgame Studios – trivago – BMW – Daimler – Bosch – Continental – Allianz – Siemens – adidas Group – Telekom – SAP – Fraunhofer – Commerzbank – Henkel – IBM

 

Was ist überhaupt eine gute Work-Life-Balance?  Bedeutet sie, dass man tatsächlich die vereinbarte Arbeitszeit hat und nicht ohne Ende unbezahlte Überstunden schiebt? Bedeutete sie, dass man nicht sein halbes Leben angekettet am Handy verbringt – falls ein Kunde, ein Kollege oder der Chef wo auch immer und von welcher Zeitzone aus auch immer sonst irgendein Ansinnen an die Kollegen oder Mitarbeiter hat.

Die Job- und Karriere-Plattform Glassdoor hat auf direktem Weg versucht, die Top-15-Unternehmen zu ranken – und zwar indem sie die Mitarbeiter selbst bewerten ließ.

 

Und wie sieht´s innen wirklich aus?

Laut Glassdoor bewerten Arbeitnehmer auf ihrem Portal nicht nur die Work-Life-Balance, sondern viele mehr – was vielleicht nicht jedes Unternehmen erfreuen dürfte. Die Unternehmenskultur etwa, Karrieremöglichkeiten oder die „generelle Zufriedenheit mit dem Arbeitgeber“. Oder interessante Details für Interessierte wie Stellenbewerber oder die Konkurrenz: „Gehaltsangaben, Zusatzleistungen, Vorstellungsgespräche oder Fragen aus Bewerbungsgesprächen“ kann man dort teilen „oder einfach ein Foto des Büros“ einstellen. Das dürfte nicht nur den PR-Abteilungen mit ihren Hochglanzbroschüren weniger gefallen.

 

Anonym  bewerten Mitarbeiter ihre Arbeigeber im Netz 

Glassdoor verspricht: „Die Arbeitnehmer bleiben dabei völlig anonym. Damit ermöglicht Glassdoor Zugang zu wertvollen Informationen und Einschätzungen über den Arbeitsplatz. Und zwar von den Menschen, die den Arbeitsplatz am besten kennen – den Mitarbeitern. Diese Informationen sind anderweitig meist schwer in Erfahrung zu bringen.“

Und weil jeder Mitarbeiter andere Erwartungen und Wünsche und die Firmen unterschiedliche Angebote haben, ist hier die Liste der zufriedensten Mitarbeiter in Bezug auf die Auusgewogenheit von Freizeit und Arbeit je nach Company:

 

Glassdoor_Work-Life-Balance_Top 15 Arbeitgeber_Sperrfrist_2015.07.16

 

 

Bei allen 15 Unternehmen haben die Belegschaften flexible Arbeitszeiten und -modelle. 13 von ihnen werben mit Hilfe bei Kinderbetreuung, sechs organisieren Feriencamps für Arbeitnehmer zusammen mit ihren Kindern. Zehn Unternehmen mühen sich um Sportangebote und Gesundheitsprogramme.

 

Der Produktivität zuliebe

Joe Wiggins, Karriereexperte von Glassdoor urteilt „Was eine ausgeglichene Balance zwischen Berufsleben und Freizeit tatsächlich bedeutet, unterscheidet sich von Mitarbeiter zu Mitarbeiter. Karriereorientierte Berufseinsteiger haben andere Vorstellungen als junge Eltern oder Angestellte mit Kindern im Teenageralter. Immer mehr Unternehmen setzen Work-Life-Balance-Programme auf, die die unterschiedlichen Bedürfnisse der heterogenen Mitarbeiterschaft berücksichtigen. Das zahlt sich auch für die Unternehmen selbst aus. Auf der einen Seite sind zufriedene und erholte Mitarbeiter nachweislich produktiver, auf der anderen Seite erhöht eine gute und dokumentierte Work-Life-Balance die Chancen, auf dem Arbeitsmarkt die besten Talente für sich zu gewinnen.“

 

Quelle Foto: www.glassdoor.de

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*