Spieglein,Spieglein…wer ist der meisterwähnte DAX-Kapitän?

Berichten die Medien über die DAX30- oder MDAX-Kapitäne, liegen Siemens-Chef Joe Kaeser, Deutsche-Bank-Chef Jürgen Fitschen und  Volkswagen-Chef Martin Winterkorn vornean, in dieser Reihenfolge. „Die zehn meisterwähnten Vorstandschefs von insgesamt 82 vereinigen 55 Prozent der gesamten Berichterstattung auf sich“, hat Harald Maass von der Agentur Keynote Kommunikation errechnet. Wer dagegen ganz selten vorkommt, sind Hans-Georg Frey von Jungheinrich mit acht und Gordon Riske von Kion Group mit 15 Artikeln. Das, obwohl die Wirtschaftspresse immer stärker personalisiert und die „strategische CEO-Positionierung in der Kommunikationsabteilung der Konzerne kontinuierlich an Bedeutung gewinnt“, so Harald Maass.

Harald Maass, Geschäftsführer von Keynote Kommunikation

Harald Maass, Geschäftsführer von Keynote Kommunikation

Das ist das eine. Das andere ist, dass es sich Vorstandschefs auch bei Pannen und Skandalen nicht mehr leisten können, sich unterm Tisch zu verstecken – statt ihrem Unternehmen in der Medienöffentlichkeit ein Gesicht zu geben und sich mutig den Kameras zu stellen. Um den Imageschaden wenigstens gering zu halten. „Mit einer langfristigen Positionierung der CEO´s erhöhen Unternehmen die Effizienz ihrer gesamten Kommunikation“, rät Maass.

.

Insbesondere wenn es zu Skandalen kommt. Gerade dann ist es besser, bereits bekannt zu sein und schon einen gewissen Vertrauensbonus zu haben. Daran hapert es aber mächtig: Wer die Dax-Kapitäne sind, ist der Bevölkerung größtenteils unbekannt – obwohl sie doch über so viele Arbeitsplätze regieren, ergab kürzlich eine Umfrage vom Wirtschaftsforschungsinstitut Doeblin: Fast die Hälfte der Bevölkerung kennt keinen einzigen Vorstandschef von den DAX30. Das bedeutet noch viel Arbeit für die PR-Abteilungen.

Medienpräsenz   der deutschen Top-Manager 2014 (Dax/MDax)
# CEO Unternehmen Index Artikel Anteil Positive Artikel Negative Artikel Pos.    2013 Trend
1 Joe   Kaeser Siemens DAX 4123 #### nnn nn 8
2 Jürgen Fitschen Deutsche Bank DAX 3561 9,0% n nnnn 3
3 Martin   Winterkorn Volkswagen DAX 2889 7,3% nn nn 1
4 Dieter Zetsche Daimler DAX 2718 6,8% nnn n 2
5 Anshu   Jain Deutsche   Bank DAX 2316 5,8% nn nnn 4
6 Carsten Spohr* Lufthansa DAX 1529 3,8% nn nn   –
7 Herbert   Hainer Adidas DAX 1299 3,3% nn nn 12
8 Peter Terium RWE DAX 1106 2,8% nn nnn 10
9 Timotheus   Höttges Deutsche   Telekom DAX 1087 2,7% nn nn   –
10 Mathias Döpfner Axel Springer MDAX 1067 3% nnnn nnn 13
11 Marijn   Dekkers Bayer DAX 1014 2,5% nn n 22
12 Martin Blessing Commerzbank DAX 946 2,4% nn nnn 9
13 Norbert   Reithofer BMW DAX 915 2,3% n n 11
14 Thomas Enders Airbus Group MDAX 872 2% n nnnn 23
15 Johannes   Teyssen E.ON DAX 848 2,1% n nnn 14
16 Frank Appel Deutsche Post DAX 763 1,9% nn n 18
17 Heinrich   Hiesinger ThyssenKrupp DAX 754 1,9% nn nnnnn 7
18 Olaf Koch Metro MDAX 744 2% nn nnn 16
19 Bill   McDermott SAP DAX 680 1,7% nnnn 15
20 Michael Diekmann Allianz DAX 580 1,5% nn n 24
21 Stefan   Schulte Fraport MDAX 545 1% nnnnn nn 20
22 Friedrich Joussen TUI MDAX 520 1% nnn nnnn 25
23 Kurt   Bock BASF DAX 489 1,2% nnnnn n 27
24 Karl-Ludwig Kley Merck DAX 473 1,2% nnn nn 35
25 Herbert   Bodner* Bilfinger   SE MDAX 402 1% n
26 Kasper Rorsted Henkel DAX 401 1,0% nnn nnn 17
27 Matthias   Zachert* Lanxess DAX 349 0,9% n nnn   –
28 Elmar Degenhart Continental DAX 342 0,9% nnn nn 31
29 Reinhard   Ploss Infineon DAX 322 0,8% nnnn n 39
30 Wolfgang Dehen OSRAM Licht MDAX 304 1% n nn 49
31 Reto   Francioni Deutsche   Börse DAX 252 0,6% n 42
32 Klaus Engel Evonik Industries MDAX 232 1% nnnnn n 43
33 Ulf   M. Schneider Fresenius DAX 220 0,6% n n 34
34 Nikolaus v. Bomhard Munich Re DAX 217 0,5% nnn nnn 37
35 Stefan   F. Heidenreich Beiersdorf DAX 214 0,5% nnnnn n 28
36 M. Fernández Verdes Hochtief MDAX 213 1% nn 30
37 Claus-Dietrich   Lahrs Hugo   Boss MDAX 213 1% n 45
38 Armin Papperger Rheinmetall MDAX 202 1% n nnnnn 72
39 Thomas   Ebeling ProSieben   Sat.1 MDAX 187 0% nn n 33
40 Anke Schäferkordt RTL Group MDAX 184 0% nnn n 38
41 Norbert   Steiner K+S DAX 181 0,5% nn n 36
42 Wolfgang Büchele* Linde DAX 171 0,4% n   –
43 Thomas   Zinnöcker Gagfah   Group MDAX 160 0% n 65
44 Günther Fielmann Fielmann MDAX 156 0% nnn 66
45 Jürg   Oleas GEA   Group MDAX 148 0% n 64
46 Bernd Scheifele HeidelbergCement DAX 139 0,3% n n 55
47 Ralf   W. Dieter Dürr MDAX 132 0% nnnn 57
48 G. Pachta-Reyhofen MAN MDAX 131 0% nn 47
49 Hartmut   Retzlaff Stada MDAX 124 0% nnnn n 63
50 Wolf Schumacher Aareal Bank MDAX 121 0% nnnn 46
51 Stefan   Wolf Elring-Klinger MDAX 118 0% nn nnn 82
52 Till Reuter KUKA MDAX 117 0% nnn 61
53 Rolf   Elgeti* TAG   Immobilien MDAX 117 0% nnn nnn 50
54 Gisbert Rühl Klöckner MDAX 115 0% nn n 51
55 Klaus   Probst Leoni MDAX 115 0% n nn 74
56 Ulrich Wallin Hannover Rück MDAX 107 0% n n 52
57 Rolf   Buch Dt.   Annington* MDAX 101 0% nn nn
58 Rudolf Staudigl Wacker Chemie MDAX 101 0% nn 53
59 H.-J.   Bertram Symrise MDAX 99 0% nnn 56
60 Martin Siebert Rhön-Klinikum MDAX 92 0% 48
61 Rice   Powell Fresenius   Medical DAX 88 0,2% n 71
62 Herbert K. Haas Talanx MDAX 86 0% nn 60
63 Stefan   R. Fuchs Fuchs   Petrolub MDAX 79 0% n 78
64 Werner Deggim NORMA Group MDAX 75 0% nnn 80
65 Guillaume   de Posch RTL   Group MDAX 75 0% n nn 77
66 Michael Zahn Dt. Wohnen MDAX 73 0% n 54
67 Uwe   Röhrhoff Gerresheimer MDAX 73 0% nnn nnn 70
68 Rüdiger Kapitza DMG Mori Seiki MDAX 67 0% nn nnn 68
69 Reiner   Winkler MTU MDAX 67 0% nn
70 Thomas Hegel LEG Immobilien MDAX 54 0% nn n 69
71 Heinz   J. Fuhrmann Salzgitter MDAX 54 0% n nnnn 67
72 Eckard Heidloff Wincor Nixdorf MDAX 52 0% n nnn 76
73 Marc   E. Owen* Celesio MDAX 47 0% nnn
74 C.-M. Böge Dt. EuroShop MDAX 44 0% nnnnn 83
75 Steven   Holland Brenntag MDAX 37 0% nnnnn 79
76 Manuel Cubero* Kabel Dld MDAX 36 0% n
77 Bernd   Drouven* Aurubis MDAX 35 0%
78 David Frink* Gerry Weber MDAX 27 0%
79 Wolfgang   Heer Südzucker MDAX 27 0% n nnnnn 73
80 Volker Kronseder KRONES MDAX 20 0% nnn nn 81
81 Gordon   Riske Kion   Group* MDAX 15 0% nnnnn
82 Hans-Georg Frey Jungheinrich* MDAX 8 0% nnnnn
* Carsten Spohr ab Mai   2014, Matthias Zachert ab April 2014, Wolfgang Büchele ab Mai 2014
Herbert Bodner ab August   2014, Rolf Elgeti bis Oktober 2014, Deutsche Annington seit September   2014,
Marc E. Owen seit Juli   2014, Manuel Cubero seit April 2014, Bernd Drouven ab November 2014,
David Frink ab November 2014, Kion Group   seit September 2014, Jungheinrich seit Dezember 2014
© Keynote Kommunikation

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*