Juristen, Naturwissenschaftler, Techniker und Ingenieure bekommen die besten Anfangsgehälter

Wer weder ein großes Erbe in Aussicht noch einen reichnen Ehepartner hat, sollte sich rechtzeitig überlegen, welche Branche er nach seinem Studium ansteuern will. Kienbaum Management Consultants hat untersucht, in welcher Branche Hochschulabsolventen wieviel Jahresgehalt zu erwarten haben – jedenfalls im Durchschnitt.

Denn die Gehälter der Jungjuristen in den Top-Großkanzleien sind für andere Absolventen mit einem eher nicht so tollem Abschluß bei Weitem nicht zu erreichen. Wenn sie sich nichts gerade aufs Abmahngeschäft verlegen.

Wer also mit einer nicht so toll bezahlten Studienrichtung dennoch finanziell auf einen grünen Zweig kommen will, sollte versuchen, zumindest gut zahlende Branchen anzusteuern: Die Pharma-Industrie an der Spitze gefolgt von der Chemie, Metallerzeugern und -bearbeitern, Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistern. Das Schlusslicht: Verbände, Institute und Krankenhäuser.

 

Gesamtlohn nach Studienrichtung (in Euro)
Studienrichtung unteres Quartil Median oberes Quartil Mittelwert
Rechtswissenschaften 39 600 43 700 49 200 46 100
Naturwissenschaften 37 600 42 300 47 500 44 500
Technik- und Ingenieurwissenschaften 35 700 42 100 47 500 45 200
Wirtschaftswissenschaften 36 300 41 100 47 700 43 700
Mathematik, Informatik 36 200 40 900 48 500 43 600
Psychologie, Medizin und Gesundheitswesen 35 500 40 500 47 800 42 600
Geistes-, Kultur- und Sprachwissenschaften 32 300 38 800 46 000 41 200
Gesellschafts- und Sozialwissenschaften 32 700 38 400 47 300 40 700
Kunst und Design 34 200 37 800 46 200 39 600
Quelle: Kienbaum Management Consulting 2014

 

Kienbaum-Untersuchung für GmbH-Chefs, welche Branchen am besten zahlen:

http://blog.wiwo.de/management/2011/09/25/arme-oder-reiche-gmbh-chefs-je-nach-branche/

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [1]

  1. Dafür ist das Studium auch deutlich anspruchsvoller, als andere. Ich genieße erstmal die Semesterferien in Algund 🙂