Jeder dritte Mitarbeiter „ist offen für Angebote“ von der Konkurrenz

Auch wenn 82 Prozent der Beschäftigten zufrieden sind mit ihrem Arbeitgeber, so ist insgesamt doch jeder Dritte (35 Prozent) offen für andere Angebote, zeigt eine repräsentative Forsa-Umfrage des Berufsnetzwerks Xing. Von diesen 35 Prozent hat jeder fünfte sogar schon seinen Jobwechsel fest geplant.

 

Bei den Führungskräften sind 40 Prozent bereit zur Untreue

Besonders abwanderungswillig sind Führungskräfte mit 40 Prozent, von denen ebenfalls jeder fünfte schon feste Wechselpläne haben.

Warum die Abtrünnigen weg wollen? In erster Linie wegen ihres Gehalts, mit dem 59 Prozent beim bisherigen Unternehmen nicht zufrieden sind. Knapp 50 Prozent ärgern sich über das Verhalten ihrer Vorgesetzten und durch die Arbeitsatmosphäre.

 

Gute Arbeitsatmosphäre sticht Gehalt

Die Kriterien sind – spiegelbildlich – auch die wichtigsten bei der Auswahl der neuen beruflichen Heimat: 73 Prozent wünschen sich eine gute Arbeitatmosphäre, also noch mehr als diejenigen, die mehr Gehalt wollen (70 Prozent). Gute Vorgesetzte folgen an dritter Stelle mit 65 Prozent.

Damit man „nicht vom Regen in die Traufe kommt“, rät Xing-Chef Thomas Vollmoeller zum Check der Portale für Arbeitgeberbewertungen wie seinen Kooperationspartner Kununu ( http://blog.wiwo.de/management/2008/01/06/spickmichde-fur-job-bewerber/ ) . Auch bei  www.bizzwatch.de ( http://blog.wiwo.de/management/2011/10/26/wenn-mitarbeiterumfragen-die-fluktuationsquote-senken/ ) bewerten Mitarbeiter ihre Firmen.

 

Je  kleiner die Firma umso glücklicher die Angestellten

Interessantes Ergebnis bei Kununu: Kleine Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten erreichen mit Durchschnittsnote Vier (Bestnote Fünf) die beste Bewertung aller gelistetenFirmen. Je größer die Company umso schlechter die Note: Wer mehr als 100 Leute hat, bekommt im Schnitt eine 3,5 berichtet Xing-Chef Vollmoeller.

www.xing.com.

 

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [2]

  1. Kununu ist leider eher eine Bashing Plattform als eine echte Arbeitgeberbewertung. Jeder, egal ob Mitbewerb, gefeuerter Ex Mitarbeiter, kann unter dem Mantel der Anonymität seine schädigenden Kommentare hinterlassen. Und damit wird auch klar, warum kleine Unternehmen besserer Ratings haben. Da werden die 5 Mitarbeiter persönlich ‚motiviert‘ und kontrolliert zu bewerten. Größere sammeln ehere Neider und Feinde auf, die behaupten können was sie wollen

  2. Ich kann nur beipflichten , Kununu ist leider nicht „eher eine Bashing Plattform“,
    sondern mittlerweile fast ausschliesslich.
    Ansonsten ist das Geschäftsmodell auch klar:
    KUNUNU bietet schlecht bewerteten Arbeitgebern mit Bezahlmodellen Möglichkeiten „gegenzusteuern“. !!!
    Somit : BASHER und Kunun ziehen an einem Strang!
    so zu sagen eine Lebens-Symbiose! dazu kommen noch die Personalvermittler auf XING…!
    Armselig.aber ANONYM…..

    Hoffe viele Leute werden sich dessen bewusst und lassne das alles !