Juve-Awards 2021 – Wie sich die Topkanzleien so präsentieren: Fahrräder und Babys, Katzen und Hunde, Dirndl und Krachlederne, Superwoman und Star Wars, Games of Throne und Raumschiff Enterprise

 

Die Lieblings-Accessoires waren bei den Foto-Vorstellungen der Anwälte und Ihrer Kanzleien bei den #JuveAwards2021 an erster Stelle und mit großem Abstand die Masken. Ausgerechnet. Kaum kommen sie mal zu Ehren, verstecken sie sich hinter  Masken? Auf den Mosaikbildchen mit ganz vielen klitzekleinen Anwälten hat´s sicher nicht geschadet, da erkennt man ohnehin keinen. Schade ist es aber um die größeren Bilder wie von fünf Oppenhoff-Juristen, die IP-Anwälte von Rohe &  Schwarz, Continental oder ein Dispute-Resolution-Team von Freshfields.

 

Dann die Fahrräder als gerne genommenes Trend-Accessoire: Sie kamen auch öfter aufs Bild etwa bei Schmitt Teworte-Vey Simon & Schumacher, bei Oppenhoff oder Rohnke Winter.

 

Kanzlei Gütt Olk Feldhaus fiel mit dem Bekenntnis zum Trachtenlook, also Krachledernen, Jankern und genau einem Dirndl auf. Auch bei Luther gab´s Trachtenträger, die mit Bierhumpen aus München zuprosteten, bei Freshfields hielten die Trachtenträger rätselhafterweise Pizzakartons. Ego Humrich hatte sich direkt auf eine Alm fürs Foto begeben und posierte hinter einer Kuh.

 

Dann der Kanzleinachwuchs: Babys und Kindern waren auch mal im Bild beispielsweise bei Pinsent Masons und Nordemann.

 

Ein Rätsel bleibt, warum die Compliance-Kanzlei Park die verwaisten Büros ihrer Anwälte zeigte – mit Namenszug, aber leider ganz ohne Menschen.

 

Für Abwechslung sorgte Arqis mit diversen Szenen in Star-Wars-Kostümen, GSK Stockmann als Raumschiff-Enterprise-Besatzung, Game-of-Thrones-Darsteller oder Big-Bang-Theory-Clique, Mercks Juristin als Superwoman. Superhelden-Kostüme gab es auch bei Pinsent Masons, zum Thrma passend kamen die Compliance-Anwälte daher, die CMS-Anwälte zeigten eine Bürogebäude-Einweihung, die Volkswagen-Juristen gingen auf die Knie. Die Moderatorin wollte dem VW-Juristen für seine Frisur einen Award verleihen, aber zu ihrem Bedauern lief er ausser Konkurrenz.

 

Was noch auffiel? Die Asiaten-Truppe bei Continental, das Riesen-Team im Sport-Dress von Wolf Theiss aus Wien, die Taylor-Wessings in Kirmes-Auto-Scootern, die Kandidaten von FPS Fritze Paul Seelig und Luther. Die Hausfelds schrieben dankenswerterweise dazu, welche Szenen sie da als Obsthändler, mit einer Autorennbahn oder mit vielen Kartons nachstellten

 

Das gab´s auch noch….

…quasi ein Wimmelbild von Daimlers Rechtsabteilung mit gefühlten hundert Anwälten. Die CBH-Anwälte zeigten Mut zu Grimassen, einer las Asterix, der nächste schüttete sich Kaffe über den Kopf und sie scheinen als einzige auch einen Bürohund zu haben – aber man konnte es auf die Schnelle leider gar nicht alles sehen.

 

Zwei Nominierte betrieben Werbung und fielen mit Product Placement auf: Drei VW-Anwälte umkränzten einen roten VW und ich habe auch einen Koffer von Rimowa gesehen.

 

Vorab die vier Motive von Arqis, die ich nachträglich bekam:

 

Foto: Arqis

 

Foto: Arqis

 

Foto: Arqis

Foto: Arqis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright: @Claudia Tödtmann. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt für Nutzungsrechte: claudia.toedtmann@wiwo.de

Alle inhaltlichen Rechte des Management Blogs von Claudia Tödtmann liegen bei der Blog-Inhaberin. Jegliche Nutzung der Inhalte bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*