Fragebogen „Nahaufnahme“ mit Treugast-Chef Michael Lidl, der die Handschlagmentalität liebt

Den Fragebogen „Nahaufnahme“ beantwortet  Michael Lidl, Geschäftsführender Partner  der Unternehmensberatung Treugast Solutions Group, die spezialisiert ist auf die Hotellerie und Gastronomie.

 

Michael Lidl (Foto: Treugast Solutions)

 

Erklären Sie in einem Satz, was Ihr Unternehmen tut.

Wir sind eine spezialisierte Beratung für die Hotellerie und Gastronomie und unterstützen bei der Entwicklung, beim An- und Verkauf sowie bei Betriebsführung von Hotel- und Gastronomie-Immobilien.

 

Womit beginnt Ihr Tag?

Zwischen sechs und sieben Uhr weckt uns das Babyphon. Dann geht’s erstmal auf die Couch zum Kinderbücher vorlesen. Wenn meine Frau mit den Kindern frühstückt, geht’s für mich in die Arbeit, da ich selbst eigentlich nie frühstücke.

 

Wie würden Sie sich selbst als Chef beschreiben?

Als sehr Laissez-Faire, solange ich das Gefühl habe, dass alle diszipliniert arbeiten und an einem Strang ziehen. Ich tue gerne alles für die Mitarbeiter, die auch alles fürs Unternehmen tun. Ich habe hingegen wenig Verständnis für Mitarbeiter, die nur fordern, aber nicht bereit sind zu leisten und nicht unternehmerisch denken.

 

… und was würden Ihre Mitarbeiter darauf antworten?

Die High-Performer würden es unterschreiben, die Low-Performer sprechen mir gerne mal zu geringes Vertrauen in die eigenen Mitarbeiter aus.

 

Tee oder Kaffee?
Kaffee, schwarz! Tee verweigere ich sogar, wenn ich krank bin.

 

Ihr Spitzname ist…? 
Meine engsten Freunden haben mir den Namenszusatz Snake gegeben. Wir haben als Jugendliche hin und wieder versucht – in unseren Augen unnötige – Eintrittsgelder zu umgehen. Während meine Freunde noch spekuliert haben, wie wir das am dümmsten anstellen, hatte ich mich schon unbemerkt irgendwie reingeschlichen – also reingesnaked.

 

Verraten Sie eine Marotte.

Ich höre extrem ungern Detailbeschreibungen von Krankheiten oder von Operationen. Auch die Vorgespräche zum Ablauf und den Risiken einer Entbindung fand ich grausam. Die tatsächlichen Geburten meiner Kinder waren dann hingegen überhaupt kein Problem. Ganz im Gegenteil, ich fand es jedes Mal sehr schön dabei sein zu dürfen.

 

Was bringt Sie in Harnisch?

Wenn mir jemand mehrmals ins Wort fällt. Das finde ich respektlos und mit Respektlosigkeit kann ich schwer umgehen.

 

…und was bringt andere an Ihnen in Harnisch?

Dass ich immer alles verstehen muss, bis ich es gut finde. Konzepte oder Pläne, die ich auf Anhieb nicht verstehe oder das Gefühl habe, dass sie nicht vollständig durchdacht sind, kann ich nicht unterstützen. Mich zu überzeugen, braucht da manchmal auch Fingerspitzengefühl und Geduld. Das kann bei manchen auch schon mal in Verzweiflung enden.

 

Was möchten Sie gerne in Rente machen?

Viel Sport mit meinen Kindern. Da meine Kinder aber vermutlich wenig Zeit für ihren alten Vater haben werden und ich aller Wahrscheinlichkeit nach viel weniger fit sein werde, als ich es mir wünsche, werde ich wohl viel Reisen mit meiner Frau und viel Golfspielen mit meinen Freunden. Aber auch diese Vorstellung gefällt mir sehr gut.

 

Was schätzen Sie an anderen Menschen am meisten?

Handschlagmentalität, bei der das gesprochene Wort auch noch was zählt.

 

Auf welche drei Dinge könnten Sie niemals verzichten?

Laptop, iPhone und Golfschläger.

 

Wenn Sie für einen Tag den Job von jemand anderem übernehmen könnten – welcher wäre das?

Den Job von Tiger Woods im entscheidenden Flight am letzten Tag des Ryder Cups, also einmal in die Rolle eines Spitzensportlers in einer absoluten Hexenkessel-Atmosphäre schlüpfen. Natürlich nur, wenn ich für diesen Tag auch die Fähigkeiten des Spitzensportlers hätte, sonst wäre es wohl eine Horrorvorstellung.

 

(Foto: Presse)

 

Diese Lederhose ist für Michael Lidl unentbehrlich, er hat sie sich maßschneidern lassen in seiner Heimat in Niederbayern: Als gebürtiger Bayer lässt er kein Oktoberfest aus – egal ob privat oder mit Geschäftspartnern.

 

Blogger-Relevanz-Index 2019: Blogs von Frauen

Blogger-Relevanz-Index 2018

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [1]