Lünendonk: PwC ist die umsatzstärkste WP-Gesellschaft (1)

„Wirtschaftsprüfer legten 2015 deutlich zu,  insbesondere mit Leistungen außerhalb der Prüfung: Steuer-, Rechts- und Unternehmensberatung. Und das bleibt auch in 2016 so“, prophezeit Jörg Hossenfelder, Geschäftsführer des Marktforschers Lünendonk. Mit Übernahmen und Fusionen, aber auch Compliance, IT-Security und digitale Transformation machen die WP-Gesellschaften gute Geschäfte, so Hossenfelder.

 

Marktvolumen 2015 bei 12,2 Milliarden Euro

Die Zahlen im Detail: Das Marktvolumen beträgt zuletzt – in 2015 – immerhin 12,2 Millliarden Euro (zum Vergleich 2014: 11,8 Milliarden Euro). Für dieses Jahr erwartet Lünendonk einen Anstieg des Marktvolumens um drei Prozent.

 

Die Big Four wachsen überpoportional

Die 25 umsatzstärksten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften (WP) in Deutschland sind im Schnitt mit ihrem Inlandsumsatz um 8,2 Prozent gewachsen und erwarten für 2016 einen Umsatzzuwachs von fünf Prozent.

Von den Big Four hat EY mit 1,53 Milliarden Euro Umsatz den Sprung auf Platz zwei geschafft (plus 9,2 Prozent) nach PwC mit 1,64 Milliarden Euro Umsatz (plus neun Prozent). Auf Platz drei und vier folgen KPMG mit 789,6 Millionen Euro Umsatz (plus neun Prozent) und Deloitte mit 789,6 Millionen Euro (plus 8,3 Prozent).

 

 

BDO national und international auf Platz fünf

Auf Platz fünf folgt BDO mit 212,2 Millionen Euro ( plus 2,2 Prozent) und ist auch im weltweiten Ranking mit BDO International auf Platz fünf. Rödl & Partner folgt auf Platz sechs mit 183,1 Millionen Euro Umsatz (plus 7,7 Prozent) und auf Platz sieben Ebner Stolz mit 167,8 Millionen Euro (plus 4,7 Prozent).

 

Lünendonk®-Liste 2016: Führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungs-Gesellschaften in Deutschland
Unternehmen  Umsatz in Deutschland Mitarbeiter Gesamtumsatz in Mio.Euro
in Mio. Euro in Deutschland
2015 2014 2015 2014 2015 2014
1 PwC AG, Frankfurt am Main 1.636,00 1.545,10 9.804 9.417
2 Ernst & Young Gruppe (EY), Stuttgart 1.531,00 1.402,00 8.854 8.213
3 KPMG AG, Berlin 1.506,00 1.382,00 9.800 9.600
4 Deloitte GmbH, München 789,6 729,4 5.098 4.856
5 BDO AG, Hamburg 212,2 207,6 1.694 1.739
6 Rödl & Partner GbR, Nürnberg 183,1 170 1.760 1.720 357,4 321,1
7 Ebner Stolz PG mbB, Stuttgart 167,8 160,2 1.080 1.017
8 Baker Tilly Roelfs Gruppe, Düsseldorf 1) 137,5 130,5 1.025 985
9 Roever Broenner Susat Mazars, Hamburg 2) 114 110,9 993 970
10 Warth & Klein Grant Thornton AG, Düsseldorf 85,9 76 692 711
11 PKF Fasselt Schlage Partnerschaft mbB, Berlin 61,4 60,3 562 557
12 Dornbach GmbH, Koblenz 3) 44,2 36,3 424 327 44,5 36,6
13 DHPG Dr. Harzem & Partner mbB, Bonn 43,4 40,5 412 392
14 RSM Verhülsdonk GmbH, Düsseldorf 37 33,9 335 326
15 Möhrle Happ Luther Partnerschaft mbB, Hamburg 34,1 32,8 285 281
16 Bansbach GmbH, Stuttgart 32,5 32,4 269 256
17 Falk & Co. Unternehmensgruppe, Heidelberg 31,2 30,3 336 340
18 Trinavis Gruppe, Berlin 4) 30,1 24 309 261 30,1 24,3
19 LKC Kemper Czarske v. Gronau Berz GbR, Grünwald 30 26 300 250
20 Solidaris Gruppe, Köln 29 28,2 255 260
21 Curacon GmbH, Münster 28,5 26,9 246 241
22 Fides Gruppe, Bremen 28,1 27,9 300 300
23 RWT Gruppe, Reutlingen 26,5 25 262 250
24 Esche Schümann Commichau Partnerges., Hamburg *) 25,1 23,7 225 220
25 BW Partnerschaftsgesellschaft mbB, Stuttgart 21,8 16,9 180 150 22 17,1
Quelle: Lünendonk 2016

 

K%c3%b6nige%20der%20Blogosph%c3%a4re

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*