Städte-Ranking: Wien hat die höchste Lebensqualität – in Top-Ten sind München und Düsseldorf

Welche Stadt hat aus Sicht der Expats – also Auslandsmanager, die von ihren Firmen um den Erdball geschickt werden – die höchste Lebensqualität weltweit? Die Beratung Mercer hat´s auch in diesem Jahr untersucht, insgesamt wurden 230 Metropolen abgefragt. Das Ergebnis:

Auf Platz eins steht Wien, gefolgt von Zürich und Auckland. Die erste deutsche Stadt ist auf Platz vier und die zweite ist Düsseldorf. Zwischen beiden liegt Vancouver auf Platz fünf. Frankfurt belegt Platz sieben und erst auf Rang 13 folgt Berlin. Das weltweite Schlusslicht ist Bagdad.

 

Top-Ten im Mercer Quality-of-Living-Ranking 2016

1 Wien

2 Zürich

3 Auckland

4 München

5 Vancouver

6 Düsseldorf

 

duedo

7 Frankfurt

8 Genf

9 Kopenhagen

10 Sydney

—————————————————————————————————————–

und die Platzierungen der deutschen Städte 2016

13 Berlin

18 Hamburg

24 Stuttgart

24 Nürnberg

60 Leipzig

 

Beurteilungskriterien der Mitarbeiter im Auslandseinsatz sind 39 Aspekte wie politische, soziale, wirtschaftliche und umweltorientierte sowie Faktoren wie Gesundheit, Bildungs- und Verkehrsangebote sowie andere öffentliche Dienstleistungen.

Zum ersten Mal wurde das Kriterium Sicherheit, persönliche und allgemein. „Die politische und soziale Stabilität am Einsatzort hat den größten Einfluss auf die Lebensqualität von Mitarbeitern, die von ihrem Arbeitgeber ins Ausland entsendet werden“, begründet Mercer.

 

Sicher: Luxemburg, Bern und Helsinki

Entscheidend: innere Stabilität, Kriminalitätsraten und Leistungsfähigkeit der örtlichen Polizei. Das höchste Sicherheitsgefühl bieten Luxemburg, Bern und Helsinki. Auf Platz 11 im internationalen Ranking: Düsseldorf, Frankfurt, München und Nürnberg (Stuttgart 16, Berlin 37, Leipzig 43).

Die Städte, in denen sich Expats am wenigsten sicher fühlen sind Bagdad und Damaskus.

Die Erklärung: „Da viele Expats von ihrer Familie an den Arbeitsort im Ausland begleitet werden, steht für sie der Sicherheitsgedanke an erster Stelle“, sagt Mercer-Expertin Ulrike Hellenkamp. Und weiter: „In deutschen Städten herrscht relativ wenig Kriminalität, die Strafverfolgung ist effizient, die sozialen und politischen Verhältnisse sind stabil. Sie werden daher als sehr sicher empfunden und landen im internationalen Vergleich ganz weit vorne.“

 

Abgeschlagen: Paris, London, Madrid und Athen – zu unsicher

Wegen Terrorismus und sozialen Unruhen stehen mehrere europäische Städte im Ranking schlechter da wie Paris (71), London (72), Madrid (84) und Athen (124).

Je unsicherer die Stadt umso teurer die Entsendung fürs Unternehmen: „So müssen Unternehmen zu den üblichen Sicherheitsmaßnahmen und -kosten an ausländischen Standorten weitere Ausgaben einkalkulieren wie für eine gut gesicherte Unterkunft, ein hauseigenes Expat-Sicherheitsprogramm, die Bereitstellung professioneller Sicherheitsexperten und medizinischer Dienstleister sowie schließlich für Sicherheitstraining und bewachte Büroräume“, ergänzt Slagin Parakatil, Principal bei Mercer und verantwortlich für die Lebensqualität-Studie.

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [0]

  1. Sehr interessanter Beitrag! Das München in den Top-10 ist wundert nicht nicht. München ist eine so tolle Stadt und bietet wirklich alles was das Leben lebenswert macht. Für mich die schönste Stadt Deutschlands!!!

    Grüße Basti