DAX-30-Vorstände: Im Schnitt 54 Jahre und nur sieben Prozent Frauen

Die Managementberatung Kienbaum hat das Alter der DAX-30-Vorstände genauer untersucht und analysiert: Das Durchschnittsalter der Vorstände ist auf 54 Jahre angestiegen, vor fünf Jahren lag es noch bei 52 Jahren.

Auch bei Neubesetzungen huldigen die Aufsichtsräte nicht gerade dem Jugendwahn: Zur größten Gruppe der DAX-30-Vorstände – die der 50- bis 59-Jährigen – gehören auch die meisten Neubesetzungen. Von 179 Positionen wurden in den vergangenen fünf Jahren 82 neu besetzt, also knapp jeder zweite.

 

Fünf Prozent der DAX-30-Vorstände sind unter 45 Jahre alt

Halbiert hat sich dagegen die Zahl der sehr jungen Vorstände in der Altersgruppe zwischen 40 und 45 Jahren: Von ehemals 19 DAX-Vorständen sind nur noch neun heute so jung.

Insgesamt sind von den 179 DAX-Vorständen nur 13 Frauen, also sieben Prozent. Zwar hat sich diese Zahl seit 2010 verdreifacht, aber gemessen an der freiwilligen Selbstverpflichtung der Wirtschaft ist dieses Resultat blamabel. Denn diese freiwillige Selbstverpflichtung geschah bereits vor über zwölf Jahren – es war also Zeit genug, Kandidatinnen aufzubauen.

 

52 Jahre ist die Durchschnittsfrau im DAX-30-Vorstand

Das Durchschnittsalter der weiblichen Dax-Vorstände lag 2010 noch über dem Durchschnitt, jetzt, 2015, liegt es etwa zwei Jahre unter dem Durchschnitt aller Dax-Vorstände. Die DAX-Vorständinnen sind also im Schnitt 52 Jahre alt.

Die wenigen Top-Managerinnen blieben bisher nicht lange auf ihrem Posten: Die vier Frauen, die vor fünf Jahren in den Dax-Vorständen sassen,  ist heute keine mehr auf dieser Position.

 

Nur drei AG´s bringen es auf zwei Vorstandsfrauen

Die 13 Frauen, die heute DAX-30-Vorstände sind, war vor fünf Jahren noch keine einzige auf dem Posten. Nur die Deutsche Lufthansa, die Munich Re und Siemens haben je zwei Frauen im Top-Management.

siebert.kienbaumAuf welche Eigenschaften die DAX-Kontrolleure bei den Vorstandsmitgliedern Wert legen? „Erfahrung, Souveränität und vor allem Kompetenz sind wichtige Merkmale, die die   Entscheider in den Aufsichtsräten an ihren Vorständen schätzen,“ weiß Jürgen Siebert, Studienverantwortlicher und Partner bei Kienbaum Executive Search in Düsseldorf. Er warnt zugleich: „Konzernlenker sollten Zukunftsthemen wie Digitalisierung und Innovation, die jüngere Vorstände oft besser bedienen, nicht aus den Augen verlieren.“

 

* Erläuterung von Kienbaum: Ausgewertet wurde die Zusammensetzung der Dax-Vorstände in den Jahren 2010 und 2015 in Bezug auf Alter und Geschlecht. Berücksichtigt wurden nur Unternehmen, die sowohl 2010 als auch 2015 zum Dax30 zählten.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*