Was die DAX-30-Kapitäne verdienen: VW-Chef Winterkorn führt

Wieviel die DAX30-Vorstandschefs 2014 verdient haben, hat die Vergütungsberatung HKP zusammengetragen:

Martin Winterkorn führt mit 15,8 Millionen Euro deutlich vor Daimler-Chef Dieter Zetsche mit 14,4 Millione

 

Dax-30-Vergütungstabelle 2014 von HKP (auf Basis der Empfehlung des Deutschen Corporate Governance Kodex – DCGK)

Unternehmen Name =   Gesamt-vergütung     (in €)
Adidas Herbert   Hainer 5.800.427
Allianz Michael   Diekmann 5.187.000
BASF Dr.   Kurt Bock 7.798.000
Bayer Dr.   Marijn Dekkers 6.664.000
Beiersdorf Stefan   F. Heidenreich 2.126.000
BMW* Dr.   Dr. E.h. Norbert Reithofer n/a
Commerzbank Martin   Blessing 2.055.500
Daimler Dr.   Dieter Zetsche 14.422.000
Deutsche Börse Prof.   Dr. Reto Francioni 3.658.900
Deutsche Post Dr.   Frank Appel 9.587.598
Deutsche Telekom Timotheus   Höttges 4.356.253
E.ON Dr.   Johannes Teyssen 3.162.501
Fresenius Medical Care Rice   Powell 2.678.693
Henkel Kasper   Rorsted 7.661.948
Infineon Dr.   Reinhard Ploss 1.989.382
K+S Norbert   Steiner 2.190.700
Merck* Dr.   Karl-Ludwig Kley n/a
Münchener Rück Dr.   Nikolaus von Bomhard 5.997.478
RWE Peter   Terium 3.272.000
Siemens Joe   Kaeser 6.675.626
ThyssenKrupp Dr.   Heinrich Hiesinger 5.181.000
Volkswagen Prof.   Dr. Dr. h.c. Martin Winterkorn 15.861.478
Durchschnitt   Zufluss 5.816.324
nicht   ganzjährig:
Deutsche Lufthansa Carsten   Spohr (VV seit 01.05.2014) 2.220.000
Deutsche Lufthansa Dr.   Christoph Franz (bis 30.04.2014) 916.000
Linde Dr.   Wolfgang Büchele (seit 01.05.2014 (VV seit 20.05.2014)) 2.524.654
Linde Prof.   Dr. Wolfgang Reitzle (bis 20.05.2014) 1.787.069
Fußnoten:
„n/a“: nicht bzw. nicht separat ausgewiesen
„0“: Ausgewiesener Betrag gleich 0 bzw.   Vergütungselement nicht vorhanden
Allianz: Mehrjährige variable Vergütung: Ausübung aus SAR-Plan   2010 + Auszahlung aus RSU-Plan 2009
BASF: Mehrjährige variable Vergütung: Zufluss aus LTI-Programm   2006 (2006-2014)
Bayer: Mehrjährige variable Vergütung: Auszahlung aus   aufgeschobenem Betrag aus der einjährigen variablen Vergütung (virtuelle   Aktien) 2010 (01.01.2011-31.12.2013) + Auszahlung aus Aspire 2010   (01.01.2010-31.12.2013); bAV-Angaben gemäß IFRS
Beiersdorf: Mehrjährige variable Vergütung: Auszahlung aus   Mehrjahres-Bonus 2012; keine bAV-Zusage
BMW: Kein Ausweis gemäß DCGK-Tabellen
Daimler: Mehrjährige variable Vergütung: Auszahlung Deferral aus   Jahresbonus 2012 + Auszahlung PPSP 2010 + Dividendenäquivalente PPSP   2011-2014
Deutsche Börse: Mehrjährige variable Vergütung: Zuflussbetrag   variable Barvergütung (Konzern-Jahresüberschuss-Ziel) + Zuflussbetrag ATP   2011
Deutsche Lufthansa: Zufluss aus Dreijähriger variabler Vergütung   + Auszahlung Optionsprogramm (nur Herr Spohr)
Deutsche Post: Mehrjährige variable Vergütung: Verpflichtendes   Eigeninvestment in Höhe von 10 % der Grundvergütung + Auszahlung   Mittelfristkomponente 2012 + Ausübung aus LTIP-Tranche 2010
Deutsche Telekom: Mehrjährige variable Vergütung: Investment in   Aktien von 1/3 der einjährigen variablen Vergütung 2014 + Auszahlung aus   Variable II 2011 + nach deutschem Steuerrecht relevanter Zuflusswert im   Zeitpunkt der Übertragung der Matching Shares aus dem Share Matching Plan
E.ON: Mehrjährige variable Vergütung: Endgültige Abrechnung des   mehrjährigen Tantiemeanteils 2011 (Malus)
Fresenius Medical Care: Mehrjährige variable Vergütung:   Auszahlung aus Share Based Award (Grant 2010); Quelle: SEC Filing;   Umrechnungskurs 2014 USD:EUR 0,7535
Infineon: Mehrjährige variable Vergütung: MTI-Auszahlung für die   Tranche 2012 – 2014
Linde: Mehrjährige variable Vergütung: Barvergütung 2014   langfristig (Aktienkaufverpflichtung)
Merck: Kein Ausweis gemäß DCGK-Tabellen
Münchener Rück: Mehrjährige variable Vergütung: Equity Deferral   i. H. v. 50 % des Netto-Bonus (Annahme: 50 % des Brutto-Bonus) + Auszahlung   aus Mehrjahres-Performance 2012-2014 + Erlös aus Ausübung Langfristiger   Incentive-Plan 2007
Siemens: Mehrjährige variable Vergütung: Auszahlungen aus Stock   Awards 2010 – 2013 + Share Matching Plan 2011 – 2013; Sonstiges: Anpassung   Stock Awards 2010 aufgrund Abspaltung OSRAM
ThyssenKrupp: Mehrjährige variable Vergütung: Auszahlung aus   Tantieme in Wertrechten 2010/11 – 2013/14 + Auszahlung aus Bonus in   Wertrechten 2010/11 – 2013/14
Volkswagen: Mehrjährige variable Vergütung: Auszahlungsbeträge   aus Sondervergütung und LTI

in Euro.

* 2014 kein Ausweis nach DCGK, nur nach HGB und damit nicht vergleichbar“

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*