Anwaltskosten steigen für Unternehmen laufend – „Juve“-Umfrage

Wieviel Unternehmen hierzulande im Schnitt an die Anwaltskanzleien an Honorar überweisen? 1,4 Milliarden Euro pro Unternehmen, Tendenz weiter steigend.

 

Rund 450 Rechtsabteilungschefs standen dem Fachblatt „Juve“ November 2014 Rede und Antwort. In jedem dritten der befragten Unternehmen gibt es mehr als 10.000 Mitarbeiter.

 

„Rechtsrisiken“ steigen ständig

Schuld am Honoraranstieg sind „stärkere Regulierung, offensivere Aktionäre, sensiblere Kartell- und Aufsichtsbehörden“. Laufend erhöhen die Großunternehmen und Banken in ihren Bilanzen den harmlos klingenden Posten „Rechtsrisiken“, bei dem es um Schadenersatz und Strafen für eigene Rechtsverstösse geht.Bei der deutschen Bank sind es rund drei Milliarden Euro laut „Juve“.

 

Wenn zehn Millionen Euro nur an Kanzleien gehen

Entsprechend steigen die Budgets in jedem zweiten Unternehmen. Bei 44 Prozent von ihnen beträgt das Rechtsabteilungsbudget – für Kanzleien wie interne Kosten – über eine Million Euro,  bei  sieben Prozent sogar mehr als zehn Millionen Euro.

 

Jede vierte Firma will Anwälte einstellen

Jedes vierte Unternehmen will die juristische Abteilung aufstocken. Doch jedes dritte befragte Unternehmen hat nur ein bis zwei Inhouse-Juristen, wogegen Siemens 360 Juristen in der deutschen Rechtsabteilung beschäftigt, die Deutsche Bahn knapp 200 und die Deutsche Bank rund 130.

 

Budgets der Rechtsabteilungen in Unternehmen

juve1

Quelle: „Juve“, Angegeben ist jeweils der Anteil der Unternehmen.

 

 

Wie viel Unternehmen für Kanzleien ausgeben

juve.2

 

Juve“ 2014: Angegeben ist jeweils der Anteil der Unternehmen.

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [2]

  1. Um für alles abgesichert zu sein braucht man als Unternehmer gute Anwälte. Kein Wunder warum so viel Geld für die Rechtsabteilung ausgegeben wird.

  2. Ich danke für die interessante Infografik. Gerade kleine Unternehmen haben nicht die finanziellen Möglichkeiten sich rechtlich genug abzusichern. Da stehen die großen Unternehmen deutlich besser da, ist ja auch durch die höhere Reichweite dieser Firmen nötig.