Lese-Tipp „zeit.de“: Die fünf großen Lügen über Arbeiten bei Start-ups

Lese-Tipp „zeit.de“: Die fünf großen Lügen über Arbeiten bei Start-ups

„Die Französin Mathilde Ramadier hat in zwölf Berliner Start-ups gearbeitet. Mitbestimmung, Sinn und Verantwortung sind nichts als faule Versprechen, sagt sie.“

 

http://www.zeit.de/arbeit/2017-10/start-ups-berlin-arbeitswelt-versprechen-luegen/komplettansicht

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [0]

  1. Tja, es wird halt viel gelogen im Geschäftsleben – eine andere dieser Lügen ist, dass Frauen in Teilzeit die gleichen Karrierechancen haben sollen – Gleiches gilt für die Generation Z mit ihrer sorgsam gehegten Work Life Balance. – sie alle werden später merken, dass diese Konzepte u.a. dazu dienen, die Leute unten zu halten – meine Wahrnehmung: es gibt in unserer Schweiz eine Generation von Secondos, die in der Zwischenzeit über Uni-Abschlüsse verfügen, die an sechs von sieben Tagen hart arbeiten, die sich weiter weiterbilden und welche mit anderen Worten Mühe haben, ihre Work-Work Balance im Gleichgewicht zu halten – diese Generation ist weitaus besser geeignet, den Herausforderungen des asiatischen Jahrhunderts anzunehmen als die offensichtlich saturierte Generation Z – eine Biedermeiergeneration 2.0 halt –