Fragebogen „Nahaufnahme“ mit Morgan-Lewis-Chef Christian Zschocke, der gerne in abgelegte Bahnhöfe investiert

Den Fragebogen „Nahaufnahme“ beantwortet Christian Zschocke, Managing Partner der Kanzlei Morgan Lewis.

 

Christian Zschocke

 

Erklären Sie in einem Satz, was Ihr Unternehmen tut.

Wir beraten Unternehmen rechtlich dabei, ihre Ziele zu erreichen.

 

Womit beginnt Ihr Tag?

Zwischen sechs und sieben Uhr stehe ich auf, und koche Kaffee und Tee für meine Familie und mich. Wenn mein Sohn da ist, ist die erste Herausforderung des Tages, drei Tassen plus zwei Zeitungen die Treppe hoch zu tragen.

 

Was unterscheidet Sie von anderen Chefs im Auftreten und im Behave?

Ich fülle regelmäßig den Lobspeicher meiner Mitarbeiter. Ansonsten trägt jeder selbst die Verantwortung, möge aber offen sein für meinen Input.

 

… und was würden Ihre Mitarbeiter darauf antworten?

Anspruchsvoll und durchsetzungsstark, aber balanciert.

 

Tee oder Kaffee?

Kaffee

 

Ihr Spitzname ist…?

Schoggi – eine Mischung aus meiner Vorliebe für Schokolade zum Frühstück und meinem Nachnamen.

 

Verraten Sie eine Marotte.

Alte Autos und abgelegte Bahnhöfe als Investment.

 

Was bringt Sie in Harnisch?

Pauschale Behauptungen ins Blaue hinein

 

…und was bringt andere an Ihnen in Harnisch?

Wahrscheinlich meine Beharrlichheit, wenn ich von etwas überzeugt bin.

 

Was möchten Sie gerne in Rente machen?

Mein New Horizon Kunstauto auf seiner Reise durch die Welt begleiten. Der Projekt soll zu positiven Gedanken und Taten animieren (www.e3-wundercar.com).

 

Was schätzen Sie an anderen Menschen am meisten?

Eine balancierte Welteinstellung, da die Freiheit des Einen endet, wo die Freiheit des Anderen beginnt. Dieser Ansatz ist auch in juristischen Verhandlungen erfolgreich. Leben und leben lassen.

 

Auf welche drei Dinge könnten Sie niemals verzichten?

Ich würde ungern auf den New Horizon verzichten sowie auf das Umfeld, in dem ich aufgewachsen bin. Es gibt ein Portrait meines Ururur-Großvaters, der ein unternehmerisches Multitalent war.

 

Wenn Sie für einen Tag den Job von jemand anderem übernehmen könnten – welcher wäre das?

Manchmal stellt man sich vor, mal von der Beraterseite in die operative Verantwortung zu wechseln.

 

In Christian Zschokes Büro steht dieses Modell seines New Horizon BMW E3 Wundercar:  „Seine Mission ist die Vision, als Klassiker den Zeitgeist von 1969 in die heutige Zeit zu transportieren“, sagt er. Initiiert wurde die Aktion von ihm, designt von Pop-Art-Künstler Heiner Meyer und lackiert von Art-Car-Profi Walter Maurer. „Seine Premiere feierte der New Horizon 2018 auf und reist seitdem von einer Ausstellung zur nächsten – mit der Mission, die Menschen zu neuen Horizonten zu animieren“, so Zschocke.

 

 

Blogger-Relevanz-Index 2019

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*