TV-Tipp: CNN-Wirtschaftsmoderator Richard Quest in Peru über Hotels in alten Inka-Klöstern

 

 TV-Tipp: CNN Business Traveller im November: Richard Quest im Reich der Inka

 

CNN-Wirtschaftsmoderator Richard Quest berichtet in der monatlichen Sendung „Business Traveller“ aus Hotels, von Flughäfen und aus Städten auf der ganzen Welt und beschreibt, wie man das Leben aus dem Koffer am besten meistert.

In der November-Ausgabe reist der CNN-Moderator nach Peru, um über die Reiseindustrie des wirtschaftlich aufstrebenden Staates zu berichten.

 

Im Oktober tagten der Internationale Währungsfonds und die Weltbank erstmals seit Jahrzehnten außerhalb der USA – diesmal versammelten sie sich in Lima, was die Peruaner mit Stolz erfüllte, denn das Zusammentreffen der Finanz-Experten in Perus Hauptstadt ist auch eine Anerkennung der wirtschaftlichen Erfolge des Landes. Mit seinen vier Millionen Touristen boomt vor allem die Reiseindustrie im lateinamerikanischen Staat. Richard Quest wirft einen Blick auf die konkurrierenden Airlines Avianca und LatAm, die die erwarteten Touristen ins Land bringen.

 

CNN-Wirtschaftsmoderator Richard Quest in Peru (Foto: CNN International)

CNN-Wirtschaftsmoderator Richard Quest in Peru (Foto: CNN International)

 

 

Außerdem spricht Quest mit Gustavo de Leon, General Manager des Grandhotels Belmond Hotel Montesterio in Cuzco, über die kulturträchtige Luxusherberge: „Uns geht es nicht nur um saubere Zimmer, sondern auch um die Vermittlung unserer Kultur“, so de Leon, der das umgebaute Inka-Kloster leitet. „In den Fluren unseres Hotels hängen zum Beispiel Original-Gemälde aus dem 16. und 17. Jahrhundert.“

Belmond Hotel Montesterio in Cuzco (Foto: CNN International)

Belmond Hotel Montesterio in Cuzco (Foto: CNN International)

 

An zwei Abenden in der Woche singt Perus populärste Opernsängerin im hoteleigenen Restaurant und die ehemalige Kapelle des Klosters wurde nun zu einem besonders pompös geschmückten Meeting-Raum umfunktioniert. „Wo bei all dem Prunk Platz für die Projektion von Power Point Präsentationen bleibt, ist mir allerdings schleierhaft“, wundert sich Richard Quest.

 

Währenddessen lässt sich Quests Kollege James Williams im Kulturverein von Lima das Spielen auf einer peruanischen Panflöte beibringen. Das einzige Problem: Williams ist absolut unmusikalisch und sein Lehrer Humberto Parra, der von den Einheimischen einfach nur ‚der Meister‘ genannt wird, spricht kein Wort Englisch. „Auf einer Panflöte zu spielen, ist ganz einfach. Man muss es nur wollen“, versichert Parra. Am Abend soll Williams sogar gemeinsam mit der Panflöten-Band bei einem Konzert auftreten und ein peruanisches Liebeslied flöten.

Absatz 4_BusinessTraveller_Humberto Parra und James Williams_Panflöte (1)

Am Ende der Sendung nimmt Richard Quest die Zuschauer mit auf die Reise zur begehrtesten Sehenswürdigkeit Perus – dem Machu Picchu.

 

CNN ‚Business Traveller‘ läuft zweiten Donnerstag im Monat um 10:30 Uhr und jeden zweiten Samstag um 17:30.

 

Videos:

 

Teil 1:

Link: http://cnn.it/1PzCN3t

 

Teil 2:

Link: http://cnn.it/1SCU9tL

 

Teil 3:

Link: http://cnn.it/1Yga2dA

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*