Fragebogen „Nahaufnahme“ mit VOV-Chef Sutorius: Jeden Tag im Büro ein Croissant

Den „Nahaufnahme“-Fragebogen hat Diederik Sutorius, Geschäftsführer der Managerhaftpflichtversicherung VOV, beantwortet:

 

Sutorius VOV

Diederik Sutorius

 

Erklären Sie in einem Satz, was Ihr Unternehmen tut?

Unser Kerngeschäft ist D&O: also eine Berufshaftpflichtversicherung für Manager.

 

Wann beginnt Ihr Arbeitstag und womit?
Zu Hause mit einem Kaffee, E-Mails checken und die neuesten Nachrichten im Internet lesen.

 

Wie würden Sie sich selbst als Chef beschreiben?
Offen, neugierig und optimistisch.

 

… und was würden Ihre Mitarbeiter darauf antworten?
Stimmt.

 

Tee oder Kaffee?
Kaffee.

 

Ihr Spitzname ist…?
In der Schulzeit: Diederik Duck, das ist der holländische Name für Dussel Duck. Heute: Suto.

 

Verraten Sie eine Marotte?
Ich hole mir jeden Tag ein Croissant ins Büro. Das hat inzwischen Tradition.

 

Was bringt Sie in Harnisch?
Unaufrichtigkeit, List und Lüge, Betrug, Spielchen spielen.

 

… und was bringt andere an Ihnen in Harnisch?
Meine Art von Opportunismus, Entscheidungen anzupassen, wenn sich die Parameter geändert haben. Das ist eine pragmatische holländische Eigenschaft, die manchmal mit dem deutschen Wunsch nach Verbindlichkeit kollidiert.

 

Was möchten Sie gerne im Ruhestand machen?
Reisen und Arbeiten.

 

Was schätzen Sie an anderen Menschen am meisten?
Authentizität, Humor, Dinge relativieren können und die Fähigkeit, mit Kommunikation
Atmosphäre herzustellen.

 

Wenn Sie für einen Tag den Job von jemand anderem übernehmen könnten – 
welcher wäre das?
Meine liebste Vorstellung ist ein Winzer, der auf einem alten Rebstock mit kleinen Parzellen und bestem Boden tollen Wein anbaut. Das mache ich auch länger als nur einen Tag.

Sutorius mit seinem Rietveld-Stuhl

Der Rietveld-Stuhl ist eine Kopie aus Sutorius´Kindheitstagen. Das Original stand vor dem Festnetztelefon und er saß darauf, wenn er mit seinen Freunden telefonierte.  Entworfen hat den nämlich Gerrit Rietveld im Jahre 1923 mit Sutorius Stief-Großmutter. Das Original steht heute im Rietveld-Schröder-Haus in Utrecht. Sutorius ist stolz, dass dieser Stuhl ein bisschen zur niederländischen Geschichte gehört.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*