LAB Consulting-Barometer: Steuerberater im E-Mail-Stress

Wer leidet am meisten unter der Digitalisierung? In der Beraterbranche sind es die Wirtschaftsprüfer und Steuerberater: 70 Prozent von ihnen stöhnen über die höhere Arbeitsbelastung durch elektronische Medien, zeigt das LAB Consulting-Barometer. Zugrunde liegt eine Umfrage unter 728 deutschen Consultants, darunter 128 Steuerberatern und Wirtschaftsprüfer, die von der internationalen Personalberatung LAB & Company durchgeführt wurde. Knapp die Hälfte der befragten Wirtschaftsprüfer und Steuerberater verdienen jährlich mehr als 150.000 Euro brutto.

.

handy

Zum Vergleich: Von den Beratern aus anderen Branchen sagen dies nur 50 Prozent. Im Detail: An erster Stelle belastet die Steueprofis vor allem der zunehmende E-Mail-Verkehr mit 82  Prozent, die ständige Erreichbarkeit mit 72 Prozent und die Reaktionsgeschwindigkeit mit 55 Prozent, die Mandanten von ihnen erwarten.

Woran das liegt, erklärt sich Tobias Klein, geschäftsführender Gesellschafter von LAB & Company so: „Das Durchschnittsalter der befragten Steuerberater und Wirtschaftsprüfer lag deutlich über dem der Consultants anderer Branchen. Das könnte ein Grund für den gefühlt höheren Druck durch den zunehmenden Einsatz elektronischer Medien sein.“

Im Klartext: Je älter die Berater, umso mehr Stress lösen die schnelleren elektronischen Medien bei ihnen aus.

 

Weitere Ergebnisse des 1. LAB Consulting-Barometers – auch für Management-, IT-, Industrie- und Rechtsberater: www.labcompany.net

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*