Alexander Hughes soll den Chefredaktionen jetzt unter die Arme greifen: mit weiblichen Führungskräften

Der Personalberater Alexander Hughes Germany (AGH) hat einen cleveren Schachzug getan:

Mit dem Verein Pro Quote, in dem Journalistinnen für das Aufrücken von Frauen in die Chefredaktionen und die Führungspositionen in Redaktionen durchsetzen wollen, hat sich Alexander Hughes verbündet. Die Personalberatung soll dann denjenigen Chefredaktionen, die sich bisher damit herausreden, keine Frauen für die Chefsessel zu finden, gezielt Vorschläge machen – aus dem Fundus des Vereins.

 

Chefredaktions-Kandidatinnen in den Startlöchern

Zumal in der Medienbranche bislang „erst vereinzelt mit Headhuntern gearbeitet wird“, wie Katrin Müller-Walde, stellvertretende Vorsitzende von Pro Quote sagt.

Hinzu kommt: Personalentwicklung ist für Redaktionen eher ein Fremdwort. Und den Chefredakteuren soll Alexander Hughes Group nun ab sofort helfen: mit Vorschlägen von Ladies aus dem Verein Pro Quote, die schon in den Startlöchern stehen, um Chefsessel einzunehmen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*