Business Behave: Oberlehrerin Lena mit Putzfimmel?

Man weiß nicht so recht, ob es Masche ist, ein Imagewechsel von der trällernden Schülerin zur Stefan-Raab-Nachfolgerin – oder einfach nur schlechte Erziehung. Wenn die Eurovision-Song-Contest-Sängerin Lena vor laufender Kamera schlechtes Benehmen zur Schau stellt. Zum Beispiel als sie in Düsseldorf einen roten Teppich ausgerollt bekam, weil sie wohl vom Oberbürgermeister Elbers empfangen wurde. „Wie findest Du`s hier?“ war die leutselige Moderatorenfrage an sie. „Dreckig“, war die Lena-Antwort und sie kniete sich mit einer kleinen Kamera hin und fotografierte irgendwelche Fußspuren auf dem roten Teppich.

Witzig? Wenn, dann höchstens mässig.

Daneben? Allemal. Und spießig obendrein. Putzfimmel bei Girls in dem Alter sind selten. Oder hatte irgendjemand von ihr verlangt, von dem Teppich zu essen?

Bad bad manners. Denn es ging weiter so und gipfelte in einer Bloßstellung des TV-Moderators Frank Elstner  bei einem Vorgespräch und dem späteren Interview mit ihm. Ob er denn etwa dieses – braune – Jacket zur schwarzen Hose anlassen wolle? Das sei „eine schwierige Kombination“, führte sie in vor.

Ungeniert korrigierte sie seinen Versprecher vom „European Song Contest“ und machte sich in die Kamera in seiner Gegenwart offen über ihn lustig. Obwohl dieses Oberlehrer(in)-Verhalten an sich schon mieser Benimm ist, – vor der Kamera und Millionepublikum ist es ein absolutes No-Go. Respekt vor Elstner als verdientem, altem Hasen im Showbizz oder seinem Alter? Fehlanzeige. Dabei: Den Mann als altersschwachen Zausel hinzustellen, die Nummer ist zu billig und unsouverän. Und wenn´s 100 mal Lena ist – mit so einem Verhalten blamiert man sich nur selbst.

Nichts für ungut, Lena: Glückwunsch zur Top-Ten-Platzierung und zu dem tollen Opening-Auftritt mit 42 Doubles.

 

http://www.n-tv.de/leute/grandprix/Die-Lena-Allianz-ist-zerbrochen-article3321086.html

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*