Ikea als Royals-Fan: Victorias Hochzeit als Public Viewing

Wer mit Ikea und der schwedischen Heimat bisher allenfalls Elche in Verbindung gebracht hat, kann das Möbelhaus in Berlin jetzt von einer ganz neuen Seite kennen lernen. Ikea hat nämlich plötzlich den schwedischen Hochadel entdeckt und ist so mutig, ihn sich selbst auf die Fahnen zu schreiben – als werbewirksame Aktion:  Am kommenden Samstag können die Ikea-Kunden und wohl alle anderen Berliner auch bei den Möbelhäusern auf Großbildschirmen die Hochzeit des Jahres von Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling erleben. Zum Public Viewing soll´s Prinzessinnentorte geben und wer als Prinz oder Prinzessin verkleidet kommt, erhält ein Gratis-Essen. Das ist um Längen besser als die unvermeidlichen Hüpfburgen vor dem Ikea-Eingang – und lange nicht so unfallträchtig

Die Idee für diese Marketingmassnahme ist ziemlich gut. Und sie animiert zum Nachmachen – zumindest die anderen namhaften schwedischen Unternehmen.

Was macht Volvo? Reicht der Autoproduzent Victoria-Bowle und Daniel-Snacks zum Public Viewing im Autohaus? Und als Give-Away ein Volvo Schlüsselanhänger mit dem Konterfei der beiden? Warum nicht. Zumindest einen Auto-Aufkeber könnte Volvo verteilen: Ein netter Scherenschnitt von Victoria etwa – so wie die unausrottbaren Sylt-Aufkler. Oder Fähnchen mit dem Konterfei des Brautpaares – jetzt zur WM, wo ohnehin immer mehr Autos mit Fähnchen herumfahren, wird es sicher kaum Kritiiker auf den Plan rufen.

Was macht H&M? Oder Wasa  und Ericsson? Die Werber und Marketingprofis sind gefordert! Oder sie schauen einfach mal, was die Briten da so zu bieten haben. Auf Flohmärkten dort findet man heute noch Mugs und Teller von damals, als Lady Di und Prinz Charles heirateten.

http://www.schweden-seite.de/weblinks_schwedische_firmen.html

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [2]

  1. Volvo hat eine Flotte vo 85 Volvo S80 und V70 für dei Hochzeitsgäste bereitgestelt.Mit den Volvo s werden alle Promis zur Hochzeit fahren und das ist ja ein tolles Bild wen die Könige der Welt vor der Kirche aus einen weißen Volvo aussteigen.Die welt wird es über TV sehen.Gruß aus Osttiro Martin Sprenger

  2. Tja, die Ikea-Leute sind im Vergleich zu den anderen genannten Firmen schon immer ein wenig besonders gewesen. Das macht auch den kleinen Unterschied aus. Den einen geht es gut, den anderen ehr schlecht. Pfiffiges Marketing ist halt kein Selbstzweck.
    Der Artikel gefällt mir.
    Liebe Grüße, Bodo Bimboese