Was haben sich sich Arbeitnehmer für 2010 vorgenommen?

Mehr als jeder dritte Angestellte – 34 Prozent – will in diesem Jahr mehr Zeit mit Freunden und Familie verbringen als bisher. 30 Prozent wollen unbedingt befördert werden und wollen auch alles daran setzen. Immerhin 24 Prozent sind superoptimistisch und wollen eine Gehaltserhöhung aushandeln. Die Erklärung des Umfrageverantwortlichen, das Karriereportal monster.de lautet: Weil diese im vergangenen Jahr schon zurückstecken mussten und nun auf Besserung der Lage hoffen. Und zwölf Prozent der Befragten sind – ganz was ungewöhnliches – rundherum zufrieden, so wie es ist. Geantwortet hatten in der ersten Januarhälfte rund 1 550 Arbeitnehmer in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Innerhalb der drei Länder gibt es laut Umfrage keine gravierenden Unterschiede.
Immerhin verweist das Online-Unternehmen auf eine Studie zusammen mit den Unis Bamberg und Frankfurt, wonach zwei Drittel der deutschen Großunternehmen für 2010 mit einer „positiven oder gar sehr positiven Geschäftsentwicklung“ ausgehen.
Am besten sollte Monster auch bald erforschen lassen, in welchen Branchen die Chancen für baldige Gehaltserhöhungen am besten stehen. Wo doch jeder zweite Manager schon seine Company verabscheut, nur die Faust in der Tasche macht und auf die Chance zum Absprung wartet, wie eine andere Umfrage von Placement24.de kürzlich zutage förderte.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*