Fragebogen „Nahaufnahme“ mit Yext-Europe-Chefin Wendi Sturgis, die auch als Techi am liebsten gedruckte Magazine und Bücher liest

Den Fragebogen „Nahaufnahme“ beantwortet Wendi Sturgis, CEO des Softwareunternehmens Yext Europe mit Referenzkunden wie dm, Sixt, Barmenia oder BMW.

 

Wendi Sturgis (Foto: PR)

 

 

Erklären Sie in einem Satz, was Ihr Unternehmen tut.

Yext ist ein Softwareunternehmen, das Marken dabei unterstützt, direkte Beziehungen zu ihren Kunden mit korrekten Daten auf Onlineplattformen aufzubauen und verbessern das Erlebnis für Menschen, die Online nach Unternehmens-Informationen suchen.

 

Womit beginnt Ihr Tag?

Um acht Uhr gemeinsam mit meinem Mann und einer großen Tasse Kaffee. Wir sehen zusammen die Nachrichten und sprechen über unsere Pläne für den Tag. Danach checke ich meine E-Mails, die über Nacht aus den USA eingegangen sind. Ich bin kein Morgenmensch und verlege wichtige Aufgaben auf später.

 

Was unterscheidet Sie als Chef von anderen Chefs im Auftreten und im Behave?

Wenn ich im Büro bin, nehme ich mir die Zeit für ein Mittagessen und persönliche Gespräche. Ich bin ein Kick-Ass-Boss mit Herz. Ich bin ehrlich und lasse mein Team immer wissen, wo das Unternehmen steht,

 

… und was würden Ihre Mitarbeiter darauf antworten?

ich versuche, sie mit meinem Lachen anzustecken.. Viele sagen mir nach, ich sei stets mit Leidenschaft dabei und sehr anspruchsvoll. Zudem würden Sie vermutlich hören, dass ich ein hohes Tempo für die Erreichung unserer Ziele vorgebe, mir Zeit mit meinem Team wichtig ist.

 

Tee oder Kaffee?

Ganz klar: Kaffee – und zwar schwarz.

 

Ihr Spitzname ist…?

Meiner Eltern nennen mich wegen meiner ungeschickten Art, die mir früher einige blaue Flecke einbrachte, noch heute Boo-Boo.

 

Verraten Sie eine Marotte.

Ich schleppe – wohin ich auch gehe – riesige Bücher und Stapel von Zeitschriften mit mir herum. Ich versuche pro Woche mindestens ein Buch zu lesen und habe eine Reihe von Zeitschriften abonniert, die ich zusätzlich durchgehe. Obwohl ich ein Techi bin, hatte ich nie ein Faible für E-Reader, auch wenn ich dann weniger tragen müsste.

 

Sturgis 2 (Foto: PR)

 

Was bringt Sie in Harnisch?

Gleichgültigkeit. Sich für etwas zu interessieren, auch wenn es noch so seltsam oder verrückt ist, finde ich wichtig. Aber sich für nichts zu interessieren, stört mich ungemein.

 

 

…und was bringt andere an Ihnen in Harnisch?

Ich kann schlecht „Nein“ sagen. Das führt dazu, dass ich mir sehr viel vornehme und Termine oft verschieben muss, zum Leidwesen mancher Kollegen. Es ist ein großes persönliches Ziel von mir, realistischer zu werden, und zu lernen, öfter auch mal abzulehnen.

 

Was möchten Sie gerne in Rente machen?

In Aspen, Colorado, leben, mit einem kleinen Zweithaus in einer Großstadt wie New York, L.A. oder London, denn ein Teil von mir wird immer Stadtmensch bleiben. Ansonsten werde ich meinen Lieblingsbeschäftigungen nachgehen, für die ich momentan zu wenig Zeit habe: Wandern, Radfahren und Fischen im Sommer und Ski, Snowshoe und Snowboard im Winter. Wahrscheinlich werde ich außerdem so lange in verschiedenen Gremien sitzen, bis ich keinen Stift mehr halten kann.

 

Was schätzen Sie an anderen Menschen am meisten?

Wenn sie neugierig, wissbegierig und offen für Neues sind.

 

Auf welche drei Dinge könnten Sie niemals verzichten?

Auf unsere Kaffeemaschine, meine Skier und ein gutes Buch – beispielsweise „New to Big“, das 2019 erschien ist.

 

Wenn Sie für einen Tag den Job von jemand anderem übernehmen könnten – welcher wäre das?

Den meines guten Freundes John Foley, Gründer von Peloton. Er hat einen der großartigsten Jobs der Welt, denn Peloton kombiniert zwei Dinge, die ich liebe: Technologie und Fitness. Peloton ist ein Trainingsgeräte- und Medienunternehmen in New York. Das Hauptprodukt ist ein Spinning-Rad für zuhause und die Nutzer wählen sich über einen integrierten Bildschirm in Spinning-Kurse ein.

 

 

 

Blogger-Relevanz-Index 2019

Blogger-Relevanz-Index 2019: Blogs von Frauen

 

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*