Fragebogen „Nahaufnahme“ mit Eierlikörproduzent William Verpoorten, dem Sonntagsfahrer ein Greul sind

Den Fragebogen „Nahaufnahme“ beantwortet Eierlikörproduzent William Verpoorten aus Bonn.

 

William Verpoorten (Foto: Verpoorten)

 

Erklären Sie in einem Satz, was Ihr Unternehmen tut.

Unter Familienunternehmen produziert den beliebtesten Markeneierlikör der Welt.

 

Womit beginnt Ihr Arbeitstag?

Mit der frühmorgendlichen Hunde-Runde beginnt mein Arbeitsaltag. Und danach mit der Postbesprechung und E-Mail-Verkehr in der jeweiligen Abteilung.

 

 

William Verpoortens Hündin heißt Lizzy und ist ein Vizsla. (Foto: Verpoorten)

 

 

Wie würden Sie sich selbst als Chef beschreiben?

Ich bin dicht am Tagesgeschäft interessiert – Storechecks in den verschiedenen Vertriebstypen des Lebensmittelhandels sind mir wichtig, um ein Gefühl für die Warenpräsentation, insbesondere für Zweitplatzierungen, zu bekommen.

 

… und was würden Ihre Mitarbeiter darauf antworten?

Im Urlaub an der Nordsee hat mich zufällig ein Mitarbeiter im Supermarkt dabei erwischt, wie ich die Zweitplatzierung eines Wettbewerbers mit meinem Mobiltelefon abfotografierte. Er sprach mich von hinten über die Schulter an: „Mensch Chef, selbst im Urlaub… schalten Sie noch nicht mal ab!“

 

Tee oder Kaffee?

Morgens gerne Tee mit Honig. Und tagsüber zwei Cappuccino.

 

Ihr Spitzname ist…?

Als Ältester von vier Kindern, wurde ich immer als „Sohny“ (in Anlehnung von Sony-TV) angesprochen.

 

Verraten Sie eine Marotte:

Ich tanke immer erst, wenn das Lämpchen leuchtet.

 

Was bringt Sie in Harnisch?

Mobile Straßensperren und Sonntagsfahrer.

 

… und was bringt andere an Ihnen in Harnisch?

bei mir?! Kenne keinen 🙂

 

Was möchten Sie gerne mal machen, wenn Sie in Rente gehen?

…  mit einem großen Katamaran Australien und Neuseeland umrunden.

 

Was schätzen Sie an anderen Menschen am meisten?

Geselligkeit gepaart mit Zuverlässigkeit

 

Auf welche drei Dinge könnten Sie niemals verzichten?

Meine Lesebrille, mein Mobile und der Drücker von meiner Gartentoranlage

 

Wenn Sie für einen Tag den Job von jemand anderem übernehmen könnten – welcher wäre das?

Direktor von Circus Roncalli: Bernhard Paul

 

 

 

 

 

Blogger-Relevanz-Index 2018

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*