WiWo-Topkanzleien IT-Recht 2018: Datenschutzthemen überall im Unternehmen

WiWo-Top-Kanzleien

Exklusive Rangliste: Die besten Anwälte für IT-Recht

Erschienen in WiWo print September 2018

 

Seit Einführung der Datenschutz-Grundverordnung freuen sich IT-Anwälte über zahlreiche neue Aufträge. Eine exklusive Rangliste stellt die renommiertesten vor.

 

Wenn es stimmt, dass heutzutage alles mit allem zusammenhängt, dürften einen die Merkwürdigkeiten der modernen Welt eigentlich nicht mehr überraschen. Aber dass die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Folgen für die Verbandskästen seines Arbeitgebers haben würde – damit hatte David Sänger dann doch nicht gerechnet.

In den Kästen, die sich beim Maschinenbaukonzern GEA Group zu Hunderten finden, liegen neben Pflastern und Verbandszeug auch die Unfallbücher für die Berufsgenossenschaft bereit. Und in ihnen muss jede Verletzung eines Mitarbeiters eingetragen werden.

Das Problem der alten Verordnung: die neue Verordnung. Laut DSGVO handelt es sich bei jedem Unfall-Eintrag nicht nur um einen Datenverarbeitungsvorgang, sondern aufgrund der medizinischen Informationen auch um einen besonders sensiblen. Daher müssen die Notizen künftig beim Arbeitssicherheitsbeauftragten des Unternehmens verwahrt werden.

 

Datenschutzthemen überall im Unternehmen

Und damit nicht genug. Mittlerweile kümmert sich allein bei GEA ein Team von 20 Spezialisten, verstärkt durch ein paar externe Berater, um rund 500 Projekte, die durch die neue Datenschutz-Grundverordnung entstanden sind. Sie reichen von der Einwilligung für Kundendateien bis hin zu den Besucherlisten am Empfang.

„Datenschutzthemen stecken in jedem Bereich eines Unternehmens“, sagt Jurist David Sänger. Und überfordern durch ihre Zahl und Komplexität nicht nur die GEA Group, sondern auch Dax-Konzerne wie die Telekom.

 

Methodik des WirtschaftsWoche-Top-Kanzleien-Rankings IT

In der ersten Runde identifizierte das Handelsblatt Research Institute unter Professor Bert Rürup zunächst 538 IT-Rechtsexperten aus 74 Kanzleien. Dann erfolgte in der zweiten Runde eine Peer-Group-Befragung unter diesen Experten, von denen sich über 80 Anwälte beteiligten. Eigenbewertungen waren ausgeschlossen. Daraus entstand eine Liste von 105 Anwälten aus 50 Kanzleien, die im dritten Schritt der Jury vorgelegt wurde. Juroren waren dieses Mal die Unternehmensjuristen Jan Eckert von ZF Friedrichshafen, Philipp Haas von Robert Bosch, Isolde Würz von Thyssenkrupp, Claas Westermann von RWE und für die wissenschaftliche Seite Achim Schunder als Chef der Zeitschriftenniederlassung von C.H.Beck.

 

So gab der Compliance-Vorstand Thomas Kremer Anfang des Jahres zu, den zusätzlichen Aufwand durch die DSGVO unterschätzt zu haben. Zur Bewältigung musste er im Nachhinein sowohl das Budget als auch die Mitarbeiterzahl erhöhen.

 

Hohe Risiken, lukrative Mandate

Ein Grund: „Die DSGVO ist juristisches Neuland mit vielen ungeklärten Fragen“, sagt IT-Anwalt Thomas Heymann von der Kanzlei Covington & Burling.
Und teures Neuland noch dazu: Bis zu vier Prozent des weltweiten Unternehmensumsatzes können bei einem Verstoß gegen die neuen Richtlinien fällig werden.

 

Die Spezialisten freut es natürlich; ihre Branche wächst und gedeiht. Bereits 2016, noch vor der Einführung der DSGVO, wurden rund 540 IT-Fachanwälte zugelassen. Neun Jahre zuvor waren es lediglich elf.

Zu den Aufgaben der Rechtsberater gehören die Implementierung von IT-Systemen, Cyber Security und Verhandlungen mit Datenschutzbehörden – Themen, die fast alle Unternehmen umtreiben. Kein Wunder also, dass manch ein IT-Anwalt gleichzeitig mehr als 100 Firmenmandanten betreut, so Tim Wybitul von der Kanzlei Hogan Lovells. Die Stundenlöhne liegen bei bis zu 600 Euro für Partner – ein lukratives Geschäftsfeld.

 

Die WirtschaftsWoche listet in einem exklusiven Ranking die führenden Kanzleien und Anwälte in Deutschland für IT-Recht auf. Dafür identifizierte das Handelsblatt Research Institute in einem ersten Schritt 538 IT-Rechtsexperten aus 74 Kanzleien, die wiederum jeweils fünf favorisierte IT-Anwälte und Kanzleien der Branche nennen sollten. Im Anschluss bewertete eine Fachjury die Ergebnisse.

 

 

„WiWo Topkanzleien 2018“
Die Top Anwälte für den Bereich IT-Recht
Kanzlei Anwalt
CMS Hasche Sigle Malte Grützmacher
Luther Michael Rath
Noerr Peter Bräutigam
Osborne Clarke Flemming Moos
SSW Schneider Schiffer Weihermüller Jochen Schneider
Freshfields Bruckhaus Deringer Jochen Dieselhorst
Oppenhoff & Partner Jürgen Hartung
Osborne Clarke Ulrich Bäumer
White & Case Jost Kotthoff
Gleiss Lutz Stefan Weidert
Latham & Watkins Tim Wybitul
SKW Schwarz Martin Schweinoch
SSW Schneider Schiffer Weihermüller Isabell Conrad
Taylor Wessing Christian Frank
White & Case Detlev Gabel
Baker McKenzie Holger Lutz
Bird & Bird Alexander Duisberg
Ebner Stolz Christiane Bierekoven
Greenberg Traurig Viola Bensinger
Latham & Watkins Ulrich Wuermeling
Linklaters Daniel Pauly
Simmons&Simmons Christopher Götz
Terhaag & Partner Rechtsanwälte Michael Terhaag
Vogel & Partner Marc Strittmatter
von Boetticher Rechtsanwälte Anselm Brandi-Dohrn
Beiten Burkhardt Johannes Baumann
Beiten Burkhardt Susanne Klein
Boehmert & Boehmert Christian Czychowski
CMS Hasche Sigle Axel Funk
Covington & Burling Thomas Heymann
GvW Graf von Westphalen Stephan Menzemer
Heuking Kühn Lüer Wojtek Stephan Witteler
KNPZ Rechtsanwälte Kai-Uwe Plath
Noerr Thomas Thalhofer
Osborne Clarke Ulrich Baumgartner
Osborne Clarke Hendrik Schöttle
Reed Smith Andreas Splittgerber
Taylor Wessing Detlef Klett
Taylor Wessing Axel von dem Bussche
AC Tischendorf Rechtsanwälte Florian Wäßle
Bartsch Rechtsanwälte Michael Bartsch
Bird & Bird Jörg-Alexander Paul
Caspers Mock Elmar Kloss
CMS Hasche Sigle Michael Kamps
CMS Hasche Sigle Markus Häuser
CMS Hasche Sigle Christian Runte
Covington & Burling Moritz Hüsch
DLA Piper Jan Geert Meents
DLA Piper Jan Spittka
Ebner Stolz Torsten Lörcher
Eversheds Sutherland Alexander Niethammer
FPS Fritze Wicke Seelig Oliver Wolff-Rojczyk
Görg Florian Schmitz
Härting Rechtsanwälte Niko Härting
IT Kanzlei Dr. Lapp Thomas Lapp
JBB Rechtsanwälte Lina Böcker
Jones Day Undine  von Diemar
Kümmerlein Rechtsanwälte & Notare Jens Nebel
Oppenhoff & Partner Marc Hilber
Orrick, Herrington & Sutcliffe Christian Schröder
Orth Kluth Rechtsanwälte Malaika Nolde
Redeker Sellner Dahs Andreas Okonek
SKW Schwarz Oliver Hornung
SKW Schwarz Matthias Orthwein
SKW Schwarz Benjamin Spies
Taylor Wessing Sybille Gierschmann
TCI Rechtsanwälte Truiken Heydn
TCI Rechtsanwälte Thomas Stögmüller
TecLegal Oliver Habel
Vogel & Partner Rupert Vogel
Werner Rechtsanwälte Marcus Werner
Wilmer Cutler Pickering Hale and Dorr Martin Braun
*In den Clustern alphabetisch sortiert nach Kanzleien

Quelle: HRI/WirtschaftsWoche 2018

 

„WiWo Topkanzleien 2018“
Die Top Kanzlei-Teams für IT-Recht
Kanzlei
CMS Hasche Sigle
Noerr
Osborne Clarke
SSW Schneider Schiffer Weihermüller
Taylor Wessing
Beiten Burkhardt
SKW Schwarz
White & Case
Bird & Bird
Freshfields Bruckhaus Deringer
Latham & Watkins
Luther
Oppenhoff & Partner
Covington & Burling
DLA Piper
Ebner Stolz
Heuking Kühn Lüer Wojtek
TCI Rechtsanwälte
Vogel & Partner
Baker McKenzie
Gleiss Lutz
Greenberg Traurig
Härting
KNPZ
Linklaters
Simmons&Simmons
Terhaag & Partner
von Boetticher
Werner
AC Tischendorf
Bartsch
Boehmert & Boehmert
Caspers Mock
Eversheds Sutherland
FPS Fritze Wicke Seelig
Görg
GvW Graf von Westphalen
IT Kanzlei Dr. Lapp
JBB
Jones Day
Kümmerlein
Orrick, Herrington & Sutcliffe
Orth Kluth
Redeker Sellner Dahs
Reed Smith
TecLegal
Wilmer Cutler Pickering Hale and Dorr
*In den Clustern alphabetisch sortiert nach Kanzleien

Quelle: HRI/WirtschaftsWoche 2018

 

Die Jury

 

Achim Schunder

Juror Achim Schunder von C.H.Beck (Foto: Schunder)

Chef der Zeitschriftenniederlassung von C.H.Beck

 

 

 

 

 

Philipp Haas
Leiter IT-Recht, Robert Bosch

Philipp Haas von Bosch (Foto: Bosch)

 

 

 

 

 

 

 

Isolde Würz
Unternehmensjuristin, Thyssenkruppisolde

Isolde Würz (Foto: ThyssenKrupp)

 

 

 

 

 

 

 

Jan Eckert, Leiter Recht, ZF Friedrichshafen

Jan Eckert, Leiter Recht, ZF Friedrichshafen

 

 

 

 

 

 

Claas Westermann, Leiter M&A Recht, RWE

Claas Westermann, Leiter M&A Recht, RWE

 

 

 

Der neue Blogger-Relevanz-Index 2018

 

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*