„Europe 2020“ – CNN-Gastserie mit Richard Quest (7) aus Helsinki: Die Technik-Konferenz „Slush“

„Europe 2020“ – Finnland

Richard Quest, Wirtschaftsmoderator und Anchorman bei CNN

Richard Quest, Wirtschaftsmoderator und Anchorman bei CNN

 

CNN-Wirtschaftsmoderator Richard Quest meldet sich für die neue Folge „Europe 2020“ von der Technik-Konferenz „Slush“ in der finnischen Hauptstadt Helsinki. Die Konferenz möchte jungen Start-ups eine Plattform bieten, um mit potentiellen Investoren in Kontakt zu kommen. In diesem Jahr kamen vom 30. November bis 1. Dezember rund 2.000 Entrepreneure und 1.000 interessierte Investoren zusammen.

 

Richard Quest (Foto: CNN International)

Richard Quest bei der „Slush“-Konferenz in Helsinki (Foto: CNN International)

 

Einer der begehrtesten Investoren ist Amerikaner Paul Bragiel, Mitbegründer des Venture Capital Fonds ‚Presence Capital‘. Im Gespräch mit Richard Quest lobt er die Start-up-Atmosphäre in den skandinavischen und baltischen Ländern.

 

Westeuopäischen Ländern wie Frankreich attestiert der Experte dagegen Nachholbedarf. „Ihnen fehlt einfach irgendwie der Hunger. Leider kann ich nicht sagen, warum. Wenn ich das wüsste, könnte ich wohl die wirtschaftlichen Probleme Europas lösen“, so Paul Bragiel.

 

Investor und Experte Paul Bragiel (Foto: CNN International)

Investor und Experte Paul Bragiel (Foto: CNN International)

 

Aber nicht nur Start-ups finden den Weg zum „Slush“. Auch traditionelle Unternehmen wie Finnlands größte Airline Finnair sind in Helsinki vertreten. CEO  will die Konferenz nutzen, um sein Unternehmen auf dem aktuellsten Stand der Technik zu halten und um keine wichtigen Innovationen zu verpassen.

 

Diese einzigartige Atmosphäre aus jungen und alteingesessenen Unternehmen führt dazu, dass „Slush“ von Jahr zu Jahr größer wird und auch zunehmende internationale Relevanz erlangt.

Video: http://cnnmon.ie/2hBsSiT

 

 

K%c3%b6nige%20der%20Blogosph%c3%a4re

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*