Fragebogen „Nahaufnahme“ mit Emirates-Chef Greiner: Vor Geschäftsreisen räumt er akribisch sein Büro auf

Den Fragebogen „Nahaufnahme“ beantwortet Volker Greiner, Vizepräsident Nord- und Zentraleuropa bei der Airline Emirates.

.

Volker Greiner, Emirates (Foto: Emirates)

Volker Greiner, Emirates (Foto: Emirates)

Erklären Sie in einem Satz, was Ihr Unternehmen tut?

Wir sind die größte internationale Airline mit über 255 Großraumflugzeugen und mehr als 61.000 Mitarbeitern weltweit, wir verbinden Menschen und Orte auf der ganzen Welt, inspirieren zum Reisen und fördert globale Handelsbeziehungen.

.

Womit beginnt Ihr Arbeitstag?

Um neun Uhr in meinen Büro in Frankfurt mit dem Blick auf die Buchungsentwicklung unserer zehn täglichen Flüge ab Deutschland. Danach verfolge ich die aktuellsten Branchen-News und Schlagzeilen bevor die ersten Meetings mit Kollegen und Geschäftspartnern beginnen. Die ersten Telefonate führe ich teilweise bereits im Auto auf meiner 45-minütigen Fahrt ins Büro.

.

Wie würden Sie sich selbst als Chef beschreiben?

Kooperativer Führungsstil und Teamplayer. Meine Bürotür steht in der Tat immer und für jeden Kollegen offen, egal ob Praktikant oder Abteilungsleiter.

 

… und was würden Ihre Mitarbeiter darauf antworten?

Ich denke, sie würden zustimmen.

.

Tee oder Kaffee?

Kaffee mit Milch, leider an manchen Tagen zu viele Tassen.

 

Ihr Spitzname ist…?

Ich hatte tatsächlich noch nie einen Spitznamen.

.

Verraten Sie eine Marotte?

Vor längeren Geschäftsreisen räume ich akribisch mein Büro auf.

 

Was bringt Sie in Harnisch?

Grundsätzlich Verspätungen. Wenn zum Beispiel Deadlines für Reporte oder Abgabetermine für Projekte nicht eingehalten werden.

.

…und was bringt andere an Ihnen in Harnisch?

Ich kann sehr ungeduldig sein und frage oder telefoniere bei Kollegen schon mal öfter hinterher.

.

Was möchten Sie gerne im Ruhestand machen?

All jene Länder mit Familie oder Freunden intensiver bereisen, die ich auf Geschäftsreisen nur kurz besucht oder überflogen habe wie USA, Asien und Afrika. Und das vielfältige Deutschland mit Highlights wie den Harz, die unbekannteren Nordseeinseln oder Städte wie Leipzig und Freiburg zu entdecken.

 

Was schätzen Sie an anderen Menschen am meisten?

Ehrlichkeit und Geradlinigkeit. Ich möchte Menschen beim Wort nehmen können und schätze wenn jemand seine Ansichten konsequent vertritt, aber auch zulässt, dass unser Denken die Richtung ändern kann.

.

Wenn Sie für einen Tag den Job von jemand anderem übernehmen könnten – welcher wäre das?

Als leidenschaftlicher Fußballer würde ich gerne einen Tag die Aufgaben unseres Bundestrainers Joachim Löw übernehmen.

 

greiner-emirates-schreibtisch-volker-greiner_emirates

Der Buddha-Kopf ist ein Geschenk, er steht schon seit vielen Jahren in Greiners Büro und erinnert ihn an gemeinsame Asien-Reisen mit seiner Frau. „Und was passt besser für einen Airline-Manager als Buddhas Worte ‚Gut zu reisen, ist besser als anzukommen‘ ?“, findet Greiner.

.

.

K%c3%b6nige%20der%20Blogosph%c3%a4re

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*