Fragebogen „Nahaufnahme“ mit VMware-Chefin Maier wäre gerne mal die Ralleyfahrerin Jutta Kleinschmidt

Den Fragebogen „Nahaufnahme“ beantwortet Annette Maier, Deutschland-Chefin des IT-Unternehmens VMware.

 

Annette Maier von VMware

Annette Maier von VMware

 

Erklären Sie in einem Satz, was Ihr Unternehmen tut.

Als zuverlässiger Partner ebnet VMware Unternehmen jeder Größe den Weg in die digitale Zukunft, damit ist es unser Anspruch, vom Anwender über das Rechenzentrum bis in die Cloud zu beraten und für VMware zu begeistern.

 

Womit beginnt Ihr Arbeitstag?

Um 6.30 Uhr heißt es erstmal: Frühstück mit meiner Familie. Dann beginnt mein Arbeitstag: ich verschaffe mir einen Überblick darüber, was für den Tag ansteht und lese die aktuellen Nachrichten.

 

Wie würden Sie sich selbst als Chef beschreiben?

Teamorientiert. Klar. Kreativ.  Mir ist es wichtig, dass ich gemeinsam mit meinem Team positiv und realistisch an Projekte herangehen – für ein motiviertes, eigenverantwortliches und zielorientiertes Arbeiten.

 

… und was würden Ihre Mitarbeiter darauf antworten?

Wir haben Handlungsspielräume und tragen die Verantwortung für unsere eigenen Bereiche. Wir haben eine klare Vorstellung von der Erwartungshaltung unserer Chefin. Unsere Stimme zählt.

 

Tee oder Kaffee?

Ganz klar Kaffee. Und das in jeder Form – sei es als Espresso, Cappuccino oder schwarz.

 

Ihr Spitzname ist…?

Ich lebe in dem Glauben und der Hoffnung keinen zu haben….

 

Verraten Sie eine Marotte?

Lakritz – esse ich sehr gerne, oft auch zu viel davon!

vmware_lakritz_klein_2

 

Was kann Sie in Harnisch bringen?

„Geht nicht“ gibt es für mich einfach nicht. Es gibt immer für alles eine Lösung und es regt an „Out of the box“ zu denken.

 

…und was bringt andere an Ihnen in Harnisch?

Dass ich ein „Nein“ nicht akzeptieren kann und dem mit viel Energie entgegenwirke.

 

Was möchten Sie gerne im Ruhestand machen?

Skifahren und Skitouren – und dann nicht nur am Wochenende!

 

Was schätzen Sie an anderen Menschen am meisten?

Begeisterungsfähigkeit. Selbstmotivation. Menschen, die etwas bewegen.

 

Wenn Sie für einen Tag den Job von jemand anderem übernehmen könnten – welcher wäre das?

Ich würde gerne einen Tag mit Jutta Kleinschmidt tauschen. Nicht nur, dass sie eine der erfolgreichsten Damen im weltweiten Motorsport ist und die erste und bisher einzige weibliche Gewinnerin der Rallye Paris-Dakar. Sie ist als studierte Physikerin prädestiniert für die Themen Motivation, Führung, Teamentwicklung, Grenzerfahrung, Zielsetzung und Krisenmanagement.

 

 

K%c3%b6nige%20der%20Blogosph%c3%a4re

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*