Fragebogen „Nahaufnahme“ mit PepsiCo-Chef Reichle: „Morgens um acht ist meine Zeit für strategische Planungen.“

 

Den Fragebogen „Nahaufnahme“ hat Jürgen Reichle, Deutschland-Chef von PepsiCo – dem amerikanischen Getränke- und Lebensmittelkonzern – beantwortet:

 

Jürgen Reichle, PepsiCo-Chef für Deutschland, Schweiz und Österreich

Jürgen Reichle, PepsiCo-Chef für Deutschland, Schweiz und Österreich

 

Erklären Sie in einem Satz, was Ihr Unternehmen tut?
Wir verkaufen Getränke und Snacks, die einfach lecker schmecken und auf der ganzen Welt beliebt sind.
.
.
Womit beginnt Ihr Arbeitstag und wann?
Gegen acht Uhr mit strategischer Planung/Weichenstellung  für circa eine Stunde. Das ist Quality-time, die ich mir rausnehme, um zu führen – danach werde ich den Rest des Tages in der Regel geführt: vom Team.
 
 
Wie würden Sie sich selbst als Chef beschreiben?
Offen, direkt, teamorientiert, fordernd.
 
… und was würden Ihre Mitarbeiter darauf antworten?
 Stimmt…außer wenn er Hunger hat, dann kommt die Ungeduld durch.
 
 
Tee oder Kaffee?
Kaffee..und da bin ich sehr wählerisch, am liebsten Nespresso.
.
 
Ihr Spitzname ist…?
 JR (jay…arr)…ich hatte während des Studiums eine kleine Agentur mit meinen Initialen im Namen, JR Promotions.
 
Verraten Sie eine Marotte?
Pünktlich um zwölf Uhr zum Lunchen zu gehen…sonst werde ich unruhig. Gerne und oft gehe ich dann mit Mitarbeitern zum Lunch, welche nicht direkt an mich berichten. Den direkten Austausch mit Mitarbeitern über alle Hierarchiestufen und Funktionen hinweg schätze ich sehr.
.
 
 
Was bringt Sie in Harnisch?
Wenn ein Mitarbeiter nicht sein Potential ausschöpft.
 
 
…und was bringt andere an Ihnen in Harnisch?
Wenn ich in hektischen Momenten nochmal die wichtigsten Eckpunkte abfrage…
Was möchten Sie gerne im Ruhestand machen?
Lehren und Lernen..ich würde gerne mein Wissen und meine Erfahrungen weiter geben (zum Beispiel als  Dozent) und gleichzeitig gerne selber Geschichte studieren.
 
 
Was schätzen Sie an anderen Menschen am meisten?
Wenn Sie mutig sind und machen (und nicht nur darüber reden).
 
Wenn Sie für einen Tag den Job von jemand anderem übernehmen könnten – welcher wäre das?
Vorstand von Schalke 04. Ich würde auch gerne mithelfen, dass wir es gemeinsam schaffen Deutscher Meister zu werden – nach über 50 Jahren.  
.
.
 pepsi-auto
Dieses Pepsi-Auto hat Jürgen Reichle im vergangenen Jahr auf einem Markt in Stellenbosch gekauft – „direkt beim Hersteller“: Es ist ein handgefertigtes Unikat aus Blech und Draht. „Mein Sohn war sehr verwundert, dass ich mich für ein Spielzeugauto mehr begeistert habe als er selbst“, so Reichle. Und weiter: „Für mich ist es eine sehr schöne Erinnerung, auch weil ich mir gut vorstellen könnte, eines Tages für PepsiCo in Südafrika zu arbeiten.“

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*