Aufgeschnappt (2): …was man mittags in der City so hört, etwa über Frauen fürs Top-Management

 

Wir schreiben das Jahr 2015. Also 14 Jahre nach der freiwilligen Selbstverpflichtung der Wirtschaft, mehr Frauen in Führungpositionen zu bringen. Und vier Jahre heftiger Frauenquotendiskussion. Und ich-weiß-nicht-wieviel Jahren Jammern von Headhuntern, Personalern und Entscheidern: Ja, sie würden ja nur zu gerne Frauen in die Führungspositionen hieven, wenn es die denn gäbe. Nur leider leider gebe es die eben gar nicht.
Sicher gebe es Frauen, räumen dann manche ein. Aber nicht genug Ingenieurinnen, Maschinenbauerinnen undsoweiter, in den MINT-Fächern eben.
 
 
Tatsächlich sieht es offenbar doch so aus, wie es heute mittag erzählt wurde: Bei einem Premium-Autoproduzent wurde getagt wegen der Besetzung einer interessanten Position unterhalb des Vorstands. Es traten an: Ein Mann und eine Frau mit denselben Qualifikationen, Ingenieure, Doktortitel, Auslandserfahrung, beide mit drei Kindern – und alles was man so braucht für die Position.
Nun dürfen Sie raten, wer den Zuschlag bekam – und warum?
Die Frau, weil gerade alle noch so unfähigen Frauen in die Jobs gehievt werden? Nur damit die Quote stimmt und es dem Image als frauenfreundliches Unternehmen hilft? Und die armen, zurückgesetzten Männer ihre Männerquote von 94 Prozent schrumpfen sehen müssen auf 90 Prozent?
Nein, ganz falsch. Der Mann bekam den Zuschlag, und zwar aus diesem – ganz unverhohlen diskutierten – Grund: Die anwesenden Manager fragten sich, was denn sei, wenn diese Dame wegen ihren Kindern mal ausfiele? Dem Mann könne dies nicht passieren. Er habe eine Hausfrau in der Hinterhand, die ihm den Rücken freihält.
Noch Fragen?
Wobei: Angesichts der Karrierestufe können die Kinder der Kandidatin auch nicht mehr so richtig klein gewesen sein. In einem Alter, wo tatsächlich manche Mütter mal einen Tag zuhause arbeiten müssen, weil ein Kind krank ist.
 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*