Headhunter Unger startet @Board Consultants International

Headhunter Mark Unger

Mark Unger, 48, verließ die Personalberatung Russell Reynolds Associates und startet in diesen Tagen beim Wettbewerber Board Consultants International durch. Diese feine, sehr international tätige, deutsche Beratung haben Hermann Sendele, 70, und Jacqueline Bauernfeind, 55,  als sehr partnerschaftlich orientierte Beratung gegründet. Betriebswirt Unger startete seine Karriere als Finanzanalyst bei Sal.Oppenheim und als Aktienanalyst bei ABN Amro, bevor er sich als Headhunter die Bankenszene vornahm.

Das Headhunter-Ranking der WirtschaftsWoche http://www.wiwo.de/erfolg/jobsuche/personalberater-die-100-wichtigsten-headhunter/5687214.html  zählt Unger zu den Top-Personalberatern Deutschlands für Banken und Versicherungen. Zwölf Jahre lang war er bei der amerikanischen Personalberatung Russell Reynolds und davon acht Jahre lang als Managing Partner. Jetzt zieht er eine partnerschaftlicher organisierte Adresse vor, wo laut Unger „die Belange der Klienten eindeutig im Vordergrund stehen“ . Bei internationalen Beratungen ist es nämlich typisch, dass globale Prozesse über einzelne Länder-Organisationen drüber gestülpt werden und selbst für Partner nur wenig Freiräume für eigene Absprachen mit Klienten bleiben – ähnlich wie bei Heidrick & Struggles. http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/heidrick-und-struggles-wenn-die-headhunter-zu-gejagten-werden/7191300.html Zum Beispiel für individuelle Absprachen mit Klienten. Bei international tätigen Organisationen werden den Beratern von der Zentrale meist starre Regelwerke vorgegeben, an die sich jeder zu halten hat – auch die Partner.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*