Black Marketing: Prinz William & Kate als Bonbonspender

PEZ-Spender "William & Kate" - einzigartiges Sammlerstück (Phtoto: © & TM by PEZ AG) Kennen sie noch PEZ-Bonbons? Mit seinen eigenwilligen Spendern, deren Köpfe gerne mal Micky-Maus-Figuren daher kamen und die man als Kind unbedingt haben musste?

Irgendwie ist man als Erwachsener erstaunt, dieser Marke aus der Kindheit immer mal wieder zu begegnen. Und immer noch. Dass es sie noch gibt. Und dass man es eigentlich ganz prima findet. Nun ist es wieder mal so weit gewesen, PEZ wagte sich anlässlich der Hochzeit des Jahres, der Royal Wedding, aus der österreichischen Deckung – denn sonst begegnet PEZ einem in der Werbung eigentlich nie.PEZ hat ein Spenderpärchen für Sammler kreiert, oder besser gesagt einen. Denn die Bonbon-Marke hat ein Plastik-Spender-Pärchen entworfen, das Prinz William und Kate Middleton – oder jetzt nach der Verlobung Catherine – darstellen soll. Wer`s unbedingt haben will, kann versuchen, das Plastikpärchen zu ersteigern auf der Auktionsplattform Ebay for Charity vom 7. April an, zehn Tage lang. Ein Ausbund an Schönheit sind die Plastikspender jedenfalls nicht, die Ähnlichkeit mit den Royals drängt sich auch nicht gerade auf. Eine andere Frage: Warum sind die Spender – oder zumindest der mit Kates Kopf – schwarz? Wo es doch eine Hochzeit ist – und keine Beerdigung? Hochzeit?


So weit so unvermeidbar – offenbar. PEZ findet laut Pressemitteilung das Feedback „großartig“ und meint, ganz nah an Kunden und Fans auf der ganzen Welt zu sein. Die Österreicher versprechen, den Versteigerungserlös einer Charity-Organisation zuzuschustern, die auch von William und Watiekatie unterstützt wird. So, als habe man Probleme, einen Namen herauszufinden.

Hin wie her: Der höchste Preis, den je solch ein kleiner Plastikspender erzielte, betrug 32 000 Dollar – und zwar für das sogenannte Modell „Astronaut B“

http://www.businesswire.com/cgi-bin/mmg.cgi?eid=6659915&lang=de

Infos zur Versteigerung „William & Catherine“ sind bei www.pez.at/blog, auf der Facebook-Seite www.facebook.com/PEZofficial und auch via Twitter (http://twitter.com/PEZofficial).

Fotos/Multimedia-Galerie: http://www.businesswire.com/cgi-bin/mmg.cgi?eid=6659915&lang=de

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*