Haut zeigen für die Firma

Frauen, die sich halbnackt – in Bikini oder enger Uniform – für einen Kalender fotografieren lassen, dessen Erlöse  Charity-Zwecke zugute kommen sollen, gibts schon länger. Es folgten Schützenvereine, Feuerwehrmänner undsoweiter. Doch jetzt posierten zum  ersten Mal Frauen für einen Kalender, dessen Erlöse ihre Company unterstützen sollen: Und zwar Stewardessen der Mexicana Airline. Die Masche scheinz Erfolg zu haben: 1000 Stück waren vor offizeller Veröffentlichung schon weg, weitere 3000 sind geplant.

Ob diese Massnahme der insolventen Airline noch wirklich helfen kann, ist unklar: bei einem Preis von 8,50 Euro je Kalender kann diese Summe vermutlich nicht allzuviel ausrichten. Schwer dürfte aber der Werbeeffekt wiegen: Wenn die Flüge ab Dezember wieder losgehen und die Stewardessen nicht nur Sympathiepunkte für ihr Unternehmen gesammelt haben, sondern die Fluggäste die Kalender-Girls auch live sehen wollen.

Foto: AP

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*