139.000 Euro für leitende Angestellte der ersten Ebene

Die Unternehmensberatung Kienbaum hat untersucht, weiviel leitende Angestellte in Deutschland verdienen. Untersucht wurden 746 Unternehmen und die Löhne von 5.204 Führungskräften.

Unten: Gehälter-Tabelle der 1. Ebene unterhalb der Geschäftsführung.

Für leitende Angestellte geht´s gehaltsmässig bergauf: Im Schnitt um 3,1 Prozent in 2011 (Vorjahresvergleich: Steigerungsquote 2,3 Prozent). Im Schnitt bekommen die leitenden Angestellten unterhalb der Geschäftsführungsebene  ein Jahresgehalt von 139.000 Euro.

In der zweiten Ebene zahlen die Unternehmen durchschnittlich 102.000 Euro jährlich.

Am besten kommen die Leitenden der kaufmännischen Berufe weg: 159.000 Euro beziehen sie im Jahr. Am schlechtesten stehen sich dagegen diejenigen der Arbeitsvorbereitung/Produktionsplanung mit 82.000 Euro Jahresgehalt.

Die Spanne ist laut Kienbaum-Studie riesig: die schlechtbezahltesten leitenden Angestellten bekommen rund 50 000 Euro, die bestbezahlten über 500.000 Euro.

39 Prozent der untersuchten Löhne leitender Angestellter liegen bei 50.000 bis 100.000 Euro, 38 Prozent von ihnen bekommen 100.000 bis 150.000 Euro und 20 Prozent beziehen mehr als 150.000 Euro.

Hinzu kommen die Tantiemen, jedenfalls bei 91 Prozent der Leitenden der ersten Ebene: Im Schnittkommen sie auf 28.000 Euro.

In 2010 bekamen übrigens sieben Prozent der leitenden Angestellten auf der ersten Ebene gar keine Boni, weil sie ihr Ziel verfehlt hatten.

Wer wieviel Gehalt bekommt, entscheidet in erster Linie die Branche und in zweiter Linie die Unternehmensgröße. In der Chemiebranche und der Mineralölverarbeitung anzuheuern, lohnt am meisten: Im Schnitt bekommen leitenden Angestellte der ersten Ebene dort 180.000 Euro. 30 Prozent weniger bekommen ihre  Kollegen auf derselben Hierarchieebene in der Baubranche: 120.000 Euro.

Die Differenzen nachUnternehmensgröße sind auch deutlich: Macht die Firma 25 bis 50 Millionen Euro Umsatz, bekommt ein Leitender der ersten Ebene im Schnitt 114.000 Euro im Jahr.

Macht die Company 500 Millionen bis 1,5 Milliarden Euro Umsatz bekommt er 155.000 Euro im Jahr. 

Des weiteren: 70 Prozent der Führungskräfte erhalten betriebliche Altersvorsorge – das ist für die Unternehmen am teuersten, aber den Leitenden ist dies umgekehrt auch am wichtigsten, weiß Kienbaum-Vergütungsprofi Christian Näser.

 

 Wieviel welche Branche ihren leitenden Angestellten zahlt

Branche        1. Ebene

01 Bergbau, Gewinnng Steine+Erden 128
02 Nahrungs- und Genussmittel 122
03 Leder, Textil, Bekleidung 109
04 Holz und Papier 116
05 Druckereien und Verlage, Medien 111
06 Chemie, Mineralölverarbeitung 145
07 Pharma 121
08 Gummi- und Kunststoffwaren 110
09 Keramik, Glas 126
10 Metallerzeugung und -bearbeitung 90
11 Herstellung von Metallerzeugnissen 91
12 Maschinen- und Anlagenbau 116
13 Herstellung Geräte Elektrizitätserzeugung 112
14 Radio-, TV- + Nachrichtentechnik, Büromasch., DV-Geräte, Telko 108
15 Medizin-,Steuer-und Regelungstechnik, Optik 110
16 Automotiv, sonstiger Fahrzeugbau 116
17 Energie-, Wasserversorgung, Entsorgung, Recycling 129
18 Bauwirtschaft 120
19 Groß- und Außenhandel 113
20 Einzelhandel, Versandhandel 115
21 Transport und Verkehr, Logistik 106
22 Banken, Finanzdienstleistungen, Versicherungen 125
23 Grund- und Wohnungswirtschaft 100
24 EDV-Beratung, Softwarehäuser, Rechenzentren 104
25 Rechts-, Steuer- und Untern.beratg, WP 114
26 Verbände, Institute, gemeinnüt. Orga., Krankenhäuser 87
27 sonstige Dienstleistungen 121
28 sonstige Branchen 108

insgesamt 116

„Grundgehalt (in Tsd. €)“ „Grundgehalt (in Tsd. €)“

Quelle: Kienbaum 2011

www.kienbaum.de

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*