“ Später aber dann doch Weisswein – eiskalt.“

Filmproduzentin Regina Ziegler beantwortet den Fragebogen „Soll und

Haben“ aus der Wirtschaftswoche – dieses Mal exklusiv im Management-Blog:
…………………………………………………………………………………………..Regina Ziegler New York

Aktien oder Gold?

Wenn ich diese Qual der Wahl hätte, würde ich wahrscheinlich sagen: bitte keine falschen Alternativen. Lieber ein schöner Mix. Von beidem reichlich zum Beispiel.

 

iPhone oder Blackberry?

Weder dies noch jenes, sondern: ein iPad. Und ein richtig gutes Telefon.

 

Cabrio oder SUV?

Ich liebe es, wenn mir den Wind um die Ohren pfeift.

 

Schaltung oder Automatik?

Automatik spart mir die Energie, die ich zum Walten und Schalten brauche.

 

Apartment oder Villa?

Appartment in Manhattan, Villa in Mallorca.

Handaufzug oder Automatik?

Wer die Zeit vergessen will, vergisst auch den Handaufzug. Also Automatik.

 

Fitnessstudio oder Waldlauf?

Das eine ist zu wenig, das andere zu viel Natur. Also schaue ich auf der Terrasse, wie die Sonne untergeht. Sitzend.

 

Buch oder DVD?

Jedes zu seiner Zeit. Mit leichten Vorteilen für DVD.

 

Paris oder London?

Morgens London, abends Paris.

 

Kragen offen oder Krawatte?

Ich bin ganz offen: am Hals brauche ich Freiheit.

 

Dusche oder Wanne?

Dusche zur Not. Lieber leidenschaftlich Whirlpool, Bubbles und frischgepressten O-Saft auf Eis.

 

Nass oder trocken rasieren?

Weder noch.

 

Maßschuhe oder Sneakers?

Ich stehe auf meinen Füßen. Für sie nur das beste. Angemessen.

 

Perlen oder Diamanten?

Der Unterschied ist für mich sehr relativ.

 

Rotwein oder Weißwein?

Wein muß kalt sein. Da ist der Weisswein vorn. Außerdem sind die besten Weissen noch erschwinglich, die besten Roten kaum.

Jazz oder Klassik?

Auch hier: eine Frage der Tageszeit.

 

Mountainbike oder Rennrad?

Flugzeug.

 

Berge oder Meer?

Am Meer verschnaufe ich besser. Aber es hat eben so gut wie keine Gipfel.

 

Fenster- oder Gangplatz?

Am Fenster bin ich im Notfall schneller draußen. Nein, ganz im Ernst: da stolpert niemand über mich.

 

Tee oder Kaffee?

Kaffe früher, Tee später. Früher oder später aber dann doch Weisswein – eiskalt.

 

Stadt oder Land?

Am liebsten auf der Grenze. Nicht ganz drin, nicht ganz draußen.

                                                                                                                                                                            Fotohinweis: Katrin Kohlberg

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*