Nach Bern und Kopenhagen gehen Expats am liebsten

Wo gefällt es in Europa ausländischen Geschäftsleute am besten? Wo finden sie die höchste Lebensqualität? In Bern und Kopenhagen fand die neueste Studie von ECA International – einem Beratungsunternehmen, dass auf die Entsendung von Managern spezialisiert  ist – heraus. Danach folgen Antwerpen, Brüssel, Bael und Genf. Auf die ersten 15 Plätze haben es diese fünf deutschen Städte geschafft: Bonn, Düsseldorf und Frankfurt teilen sich den achten Platz, München liegt auf Platz elf und Berlin auf Platz 15.

Wo es den Expatriats weltweit am wenigsten gefällt? In Bagdad (Rang 254) und Kabul (Rang 253) – vor allem wegen der schlechten Sicherheit. Fast genauso unbeliebt sind Pjöngjang in Nordkorea (251) und Karatschi in Pakistan (252)

Die Kriterien für die beliebtesten Städte sind: hervorragende Infrastruktur, wenig Luftverschmutzung, wenig Kriminalität, ein kosmopolitisches Umfeld und niedrige Gesundheitsriskien.

Viele europäische Metropolen folgen den fünf beliebtesten deutschen Städten mit teils großem Abstand: zum Beispiel Paris (20), Stockholm (21), London (31) und Rom (36). Die Gründe: Vor allem mangelnde Sicherheit und schlechtere Luftqualität. „Die deutschen Städte liegen seit Jahren stabil in der Spitzengruppe unseres Rankings“, beobachtet Mira Pathak von ECA International. „Geschäftsleute schätzen vor allem, dass sie und ihre Familien dort sicher und gesund leben können.“

An der Spitze der osteuropäischen Standorte steht die slowenische Hauptstadt Ljubljana, weltweit Position 27, gefolgt von Zagreb. Die kroatische Hauptstadt ist auf Rang 45.

Die untersuchten russischen Standorte schneiden in der Kategorie „persönliche Sicherheit“ europaweit am schlechtesten ab, ebenso bei der Luftqualität. Diese ist in Europa in Reykjavik am besten, das weltweit an Position 41 liegt. Die europaweit schlechtesten Bedingungen für Geschäftsleute hat die Region Tiflis (198) in Georgien und dem moldawischen Chisinau (186).

Über 70 Prozent der Unternehmen zahlen ihren Mitarbeitern Standortzuschläge, um Schwierigkeiten und Unannehmlichkeiten am Einsatzort finanziell zu kompensieren.“

Lebensqualität weltweit
Singapur auf Position 55 des weltweiten Rankings bietet für europäische Geschäftleute die beste Lebensqualität in Asien. Es folgen Kobe (60), Yokohama (62) und Hongkong (63). In Asien bleibt die Luftverschmutzung vielerorts ein großes Problem. Peking (127), Neu Delhi (188) und Hongkong (63) gehören zu den Städten mit der schlechtesten Luft. Auch die Gesundheitsversorgung kann in Asien ein Problem darstellen.

„Das jahrelange Wirtschaftswachstum in Asien, und das gilt ähnlich für Teile Osteuropas, hat zu einem deutlichen Plus beim Lebensstandard geführt“, weiss Pathak. „Mit dieser Entwicklung sinken auch die Zuschläge, die wir für Entsendungen nach Asien empfehlen.“ Damit werden Entsendungen dorthin für Unternehmen billiger.

Für Europäer, die nach Nordamerika geschickt werden, ist Vancouver auf Platz 21 erste Wahl. Auf die Olympiastadt folgen zwei weitere kanadische Standorte: Toronto (25) und Ottawa (27). Boston auf Rang 32 bietet europäischen Geschäftsleuten die besten Lebensbedingungen in den USA.

Die Sicherheitslage und die Luftverschmutzung gehören zu den wichtigsten Problemen in Südamerika. Santiago (71) in Chile und Mexiko-Stadt (134) erhalten mit die schlechtesten Noten für ihre Luftqualität. Eine ganze Reihe von Städten haben schlechte Werte für persönliche Sicherheit weltweit, zu ihnen gehören Sao Paulo (124), Rio de Janeiro (124), Mexiko-Stadt und Caracas (167).
Auch Afrika ist kein beliebtes Ziel für Expats aus Europa – und zwar wegen der soziopolitische Spannungen sowie der mangelnden persönlichen Sicherheit. Die tunesische Hauptstadt Tunis (79) bietet auf dem ganzen Kontinent die beste Lebensqualität für europäische Ausländer. Und auch Kapstadt, weltweit an Position 95, und Johannesburg (99), beides Austragungsorte der Fußball-WM, befinden sich unter den Top Ten in Afrika. Trotz der mangelnden persönlichen Sicherheit.

Was untersucht wurde
Für seine jährliche Lebensqualitätsstudie untersucht ECA International die Lebensverhältnisse an weltweit über 400 Standorten. Das daraus abgeleitete Ranking berücksichtigt sowohl die Lebensverhältnisse des Heimat- als auch des Ziellands. Deshalb variieren die Ergebnisse je nach gewähltem Ausgangspunkt. Das unten stehende Ranking ist aus westeuropäischer Sicht erstellt und umfasst 254 Standorte. Eine veränderte Platzierung einer Stadt kann verschiedene Gründe haben: Entweder hat sich der Standort selbst verbessert oder verschlechtert oder seine Bewertung ist gleich geblieben, es haben sich aber Veränderungen an anderen Standorten ergeben.

Position 2010 Standort Position 2009
1 Kopenhagen 1
1 Bern 2
3 Antwerpen 2
3 Brüssel 2
3 Basel 5
6 Genf 5
7 Luxemburg (Stadt) 7
8 Frankfurt 7
8 Düsseldorf 7
8 Bonn 7
11 Amsterdam 11
11 München 11
13 Hamburg 13
13 Wien 14
15 Berlin 14
15 Straßburg 14
15 Dublin 17
18 Zürich 18
19 Helsinki 19
20 Paris 20
21 Vancouver 21
21 Stockholm 21
21 Oslo 24
24 Madrid 24
25 Toronto 21
26 Lissabon 26
27 Ottawa 27
27 Montreal 29
27 Barcelona 29
27 Ljubljana 34
31 London 27
32 Boston 31

Quelle: ECA International

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*