Arschbombe, Bocksprung & Co: Die NoPro – eine Kamera für Allerwelt-Stunts (Video)

Ein Satire-Video nimmt die Action-Cam GoPro aufs Korn – und präsentiert eine Videokamera für die Stunts von Jedermann.

Ende 2015 habe ich das amerikanische Comedy-Duo Tripp & Tyler schon einmal hier im Blog präsentiert: Seinerzeit hatten sie die die typischen Unzulänglichkeiten der Video-Kommunikation kurzerhand als Konferenz ins normale Büro-Leben übertragen.

Nun haben die US-Comedians ein weiteres High-Tech-Gadgets aufs Korn genommen: Die Rede ist von der populären Action-Camera namens GoPro, die insbesondere Snowboarder, Surfer oder Fallschirmspringer gerne verwenden, um ihre Stunts in möglichst spektakulären Videoclips festzuhalten.

Tripp & Tyler präsentieren stattdessen die NoPro – eine Kamera für Allerwelt-Menschen und deren Stunts (bei NoPro klingt im Englischen die Kurzform für „No Professional“ mit an): Also für Leute wie Du und ich, um Arschbomben, Bocksprünge und dergleichen atemberaubend in Szene zu setzen…

Verwandte Artikel:

Nicht nur wegen der miesen Zahlen: So ein Scheiss, Apple!

Fundstück: Wie Jugendliche von heute auf Windows 95 reagieren (Video)

Apple präsentiert: Das iPad Mini Mega Micro (Video)

Der Google Guy, Teil 5: Trommeln für Google+ und ein Easter Egg (Video)

Apple Newton, Microsoft Zune, Nokia N-Gage & Co. – 10 Tech-Fails im Video

Video-Rant: Warum kombiniert eigentlich niemand aktuelle Technik mit Nokia-Style?

Wenn Leute im echten Leben so emotional wären wie auf Facebook (Video)

Apple, Steve Jobs und das HumanCentiPad in South Park (Video)

Das neue yPhone mit Anti-Selfie-Funktion

“Gestatten, ich bin Instagram-Gatte” – oder: Ein menschlicher Selfie-Stick

So – oder so ähnlich – sähe eine Video-Konferenz im wahren Büro-Leben aus

Darum hat das iPad Pro einen Stift: um Eltern die Erziehung ihrer Kinder zu erleichtern

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [1]

  1. Haha, wirklich sehr lustig das Video. Ich frage mich nur, mit welcher Kamera sie das gedreht haben? Vor allem ob die Takes nochmal nachträglich bearbeitet wurden, denn es sieht schon aus, als würde z.B. die Arschbombe mit einem Filter überlagert sein. Ich bin allerdings auch nicht so ein großer GoPro Fan. Ich finde die Exilim FR100 https://de.casio-shop.eu/ex-fr100/ kleiner und handlicher. Und wenn man wirklich etwas günstigeres sucht, kann man auch mit der Sony HDR-AZ1 einsteigen. Allerdings wenn man auf wirklich klein und kompakt setzt dann doch eher nicht.