Der Google Guy, Teil 5: Trommeln für Google+ und ein Easter Egg (Video)

Die menschliche Suchmaschine beantwortet wieder sinnlose Fragen der Nutzer – und wirbt kräftig für das soziale Netzwerk aus dem eigenen Haus.

Ende Januar haben die Jungs & Mädels von College Humor zum nunmehr fünften Mal den Google Guy auf die Menschen losgelassen. Oder besser ausgedrückt: Den armen Mr. Google als leibhaftigen Menschen all die dummen Fragen der Suchmaschinen-Nutzer beantworten lassen.

Doch dieses Mal beantwortet der nette Mr. Google nicht nur zähneknirschend Suchen nach „Klimawandel ist nicht real“ in Anführungszeichen, wohlgemerkt. Sondern er trommelt auch in eigener Sache.

„Lade diese Fotos meiner Neffen hoch!“, sagt eine Nutzerin – worauf die menschliche Suchmaschine vorschlägt: „Sie mögen vielleicht in Erwägung ziehen, diese Fotos bei Google+ hochzuladen“ Das sei wie wenn man Facebook und Google vermähle – und starte gerade so richtig durch.

Als die Kundin darauf nicht so wirklich begeistert reagiert, preist er Google+ in bester Verkäufermanier an: Google+ sei nicht nur „awesome“ (eine von Steve Jobs einst heißgeliebte Anpreisung), nein: „Es ist für Sie – und alle Ihre Freunde – zudem auch noch kostenlos.“ Alles wie im richtigen Leben, also.

Genau wie das Ende des Clips übrigens: Google hat in seinem Dienst ja – ähnlich wie andere Programme – spezielle Geheimfunktionen versteckt, sogenannte Easter Eggs: Diese von Programmierern in den Code geschleusten Ostereier sind letztlich lustige Spielereien. Wer die nicht kennt, tippe in den Suchschlitz bei Google einfach mal „Do a barrel roll“ ein…

Verwandte Artikel:

Wenn Google ein Mensch wäre, vierter Streich (Video)

Die menschliche Suchmaschine: Wenn Google ein Kerl wäre, Teil 3 – feat. Siri (Video)

Wenn Google ein Mensch wäre, Teil 2 (Video)

Wenn Google ein Mensch wäre (Video)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*