So – oder so ähnlich – sähe eine Video-Konferenz im wahren Büro-Leben aus

Ein Satire-Video nimmt Skype, Google Hangouts & Co. aufs Korn – indem es deren technischen Unzulänglichkeiten auf eine Konferenz im Büro überträgt. 

Schlechte Bildqualität, fehlender Ton, Hall und Verzerrungen bis hin zum eingefrorenen Bild – jeder, der mal eine Video-Konferenz via Skype oder Google Hangouts gemacht hat, kennt all diese technologischen Schluckaufs zur Genüge.

Wie sehr das nervt, hat kürzlich das amerikanische Komiker-Duo Tripp & Tyler auf sehenswerte Weise aufs Korn genommen. In einem Satire-Video mit dem Titel „A Video Conference Call in Real Life“ haben sie die typischen Unzulänglichkeiten der Video-Kommunikation kurzerhand als Konferenz ins normale Büro-Leben übertragen (einen vergleichbaren Clip über E-Mail-Kommunikation gab’s im Frühjahr).

Da stürmen dann die Kinder des einen Konferenzteilnehmers ins Büro, während die Kollegin sich vor allen Anwesenden einen Pickel auf der Stirn ausdrückt. Und ob wirklich jeder Teilnehmer passend gekleidet ist, wird so auch irgendwie augenfälliger…

Verwandte Artikel:

Darum hat das iPad Pro einen Stift: um Eltern die Erziehung ihrer Kinder zu erleichtern

WhatsCrApp – senkt die Lebensqualität garantiert um 80 Prozent (Video)

Wenn Google ein Mensch wäre, vierter Streich (Video)

Der Mapple Store und Steve Mobs bei den Simpsons (Video)

Vergesst Glass: Google-Ingenieure entwickeln Körperteile zum Anschnallen (Video)

Steve Jobs zu Gott: “Wie viele iPhones sind nötig, damit Gates in die Hölle kommt?”

33 unbedingt benötigte Zubehör-Geräte für die Apple Watch (Video)

Apropos Gamescom: So finden die Kids von heute den ersten Game Boy von 1989

Die jüngste Innovation von Apple: Eine Spotify-Kopie (Video)

Wenn Motorola StarTac, Nokia 101 und LG Optimus miteinander bimmeln (Video)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [2]

  1. @Ulf: Verstehe ich nicht. Von welchem Konkurrenzanbieter – Konkurrenz zu wem?! Und „unterstützt von“ ist ja nicht völlig unüblich. Aber das entwertet den Clip von „Tripp & Tyler“ doch nicht, weil die Satire das ja nicht betrifft – meiner bescheidenen Meinung nach.