Krokers RAM: Vergesst Mitarbeiterüberwachung – sie steht Vertrauensarbeit diametral entgegen!

Mein Rant am Morgen: Im Windschatten der neuen Corona-Freiheiten wie der Heimarbeit setzen viele Unternehmen auf Tools zur Mitarbeiterüberwachung – der falsche Weg in Zeiten von flexiblen Arbeitsmodellen und „New Work“.

Lange wurde in Sonntagsreden und Managementseminaren das Ideal von New Work beschworen: Gemeint sind neue, flexible Arbeitsmodelle mit Bestandteilen wie etwa Vertrauensarbeitszeit und -ort sowie Home Office und Telearbeit.

Vieles davon wurde im Zuge der Coronakrise dann tatsächlich realisiert – oftmals zwar notgedrungen, weil die Unternehmen wegen den Hygiene- und Lockdown-Verordnungen der Regierung zum Handeln gezwungen waren.

Im Windschatten der vermeintlichen neuen Freiheiten für viele Beschäftigte fürchteten viele Manager offenbar einen Kontrollverlust – und führten im großen Stil Tools zur Überwachung ihrer Mitarbeiter ein.

So wird immerhin bereits jeder fünfte Beschäftigte von kleinen und mittleren Unternehmen am Arbeitsplatz überwacht, wie ich gestern hier im Blog berichtet habe. Allein seit der Krise hat sich der Anteil glatt verdoppelt.

Ich finde: Manager setzen hier die falschen Prioritäten. Denn für immerhin drei von zehn Mitarbeitern in Unternehmen ohne Überwachung wäre die Einführungen entsprechender Tools ein Kündigungsgrund.

Daher: Vergesst Mitarbeiterüberwachung – zumal diese Arbeitsmodellen wie Vertrauensarbeitszeit und -ort diametral entgegenstehen! Vorreiter wie etwa der Softwarekonzern Microsoft, der über beides bereits seit 2014 eine Betriebsvereinbarung hat, machen vor, dass es auch anders geht.

Verwandte Artikel:

Krokers RAM: Warum Mister Spex als Vorbild für den Handel der Zukunft taugt!

Krokers RAM: Europa muss in die eigene Chipindustrie investieren!

Firmenchefs, vernachlässigt die Digitalisierung in Zeiten von Corona nicht!

Resilienz wird neues Mega-Thema – nicht für Manager & Mitarbeiter, sondern die IT!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*