Facebook, Twitter, Google+, Pinterest & Instagram: Der Boom bei Social Media

Bisher wachsen die fünf großen sozialen Netzwerke weiterhin ungebremst. Die wichtigsten Zahlen & Fakten in einer großen Infografik.

Erst gestern habe ich hier im Blog über die aktuellen Wachstumszahlen von sozialen Netzwerken in Deutschland berichtet – demnach nutzen mittlerweile drei Viertel aller Deutschen Facebook, Xing & Co, ein Plus von fünf Prozentpunkten gegenüber 2012.

Ähnlich bemerkenswert sind die weltweiten Wachstumszahlen der „Großen Fünf“ der Social-Media-Szene, gemeint sind Facebook, Twitter, Google+, Pinterest und Instagram. Deren aktuelle Wachstums- und Nutzungszahlen hat die US-Hightech-Nachrichtenseite „Search Engine Journal“ jüngst in einer Infografik zusammengefasst.

Demnach liefern sich aktuell Facebook und Google+ ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die absolute Führung bei den registrierten Nutzern: 1,15 Milliarden sind es bei der Zuckerberg-Company, eine Milliarden beim Google-Ableger (auf die kritische Würdigung der Nutzung von Google+ verlinke ich an dieser Stelle nur; ebenso liegt die Zahl der Twitter-Konten inzwischen wohl bei über 900 Millionen).

Viele weitere spannende Daten über die großen sozialen Netzwerke in der untenstehenden Infografik – bitte runterscrollen!



Quelle: Search Engine Journal

Verwandte Artikel:

Social Media 2013: Die Zahlen zu Facebook, Twitter, YouTube, Google+ & LinkedIn

Die Geschichte von Social Media: Von der ersten E-Mail bis zum Videodienst Vine

Wie stark die Internet-Nutzung zwischen 1984 und 2013 zugelegt hat

Social Media 2013: Interaktive Grafik zu Facebook, Google+, Twitter & Co.

Was im Internet innerhalb von 60 Sekunden passiert

Apropos #Neuland: 40 Jahre Internet – damals und heute

Die Telekom klärt auf: Das bedeuten Netzneutralität und Internet der Zukunft

Ein Tag im Internet – und in den sozialen Netzwerken

Infografik: Die Geschichte der Kommunikation von 6000 vor Christi bis heute

Infografik: Die Geschichte des Internets 1969 bis 2012

Infografik: Von 2002 bis 2012 – das Internet, eine Dekade später

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [2]

  1. Zu erkennen ist aber auch, dass bei Facebook das Wachstum deutlich langsamer vorangeht. Glaubt man den Infos aus den USA, so ziehen sich auch viele jüngere Menschen aus FB zurück..

  2. „sozialen Netzwerke“, da sind sie aber schön auf die Propaganda der Firmen reingefallen. Stinknormale Werbeunternehmen sind das, welche Geld verdienen wollen, hat mit sozial rein gar nichts zu tun.