So schräg sind die Microsoft-Bosse: Steve Ballmer als Dr. Evil, Bill Gates als Austin Powers

In einem jüngst wiederentdeckten Video verballhornen die beiden Microsoft-Manager die James-Bond-Parodie Austin Powers – nur ein Beispiel für zahlreiche skurrile Clips mit Ballmer und Gates in den vergangenen Jahren.

Bevor ich mich für eine Woche in den Herbsturlaub verabschiede, zum Abschluss im Blog mal wieder was Leichteres, um nicht zu sagen Kurioses: Wenn Microsoft-Chef Steve Ballmer, wie Ende August überraschend angekündigt, irgendwann in den nächsten Wochen und Monaten den Chefsessel bei Microsoft räumt, verliert die IT-Branchen eine ihrer charismatischen Persönlichkeiten.

Denn ob man den Typen und das Unternehmen nun mag oder nicht – langweilig war Ballmer wirklich nie. Zudem bildete Ballmer mit seinem CEO-Vorgänger, dem Microsoft-Gründer Bill Gates, ein geradezu kongeniales Duo. Dies zeigt geradezu exemplarisch ein Video, welches das amerikanische Hightech-Portal „The Verge“ Anfang Oktober wieder aus den Untiefen der YouTube-Welt ausgebuddelt hat.

Ballmer spielt in dem Clip Dr. Evil, den Bösewicht in der James-Bond-Parodie Austin Powers – und zwar mit verzerrter Fratze, verstellter Stimme und irrem Gekicher! Da passt sogar die Physiognomie Ballmers, wie ein Blick auf die Verkleidung von Dr.-Evil-Schauspieler Mike Myers beweist.

Den guten Gegenspieler Austin Powers spielt da natürlich *Trommelwirbel* Bill Gates. Und man hält es zwar kaum für möglich, aber am Ende des Clips tanzt Gates sogar – wenn auch nicht ganz so verrückt wie Myers in seiner Filmrolle

Tatsächlich gibt es gleich noch eine ganze Reihe anderer derartiger Videos aus der grauen Vorzeit, die „The Verge“ gleich mitveröffentlicht hat. Etwa einen Clip namens „Playday“, in dem sich Ballmer und Gates einen Tag Auszeit nehmen – statt im Büro tummeln sich die beiden Buddys da unter anderem auf dem Spiel- und Rummelplatz.

Weitere Videos wie etwa eine Verballhornung des Science-Fiction-Films „Die Matrix“ oder Ballmer & Gates irre kopfschüttelnd zum Disco-Klassiker „What is love?“ sind Promo-Clips diverser Microsoft-Konferenzen. Sie sind allesamt sehenswert – wie auch das Gates-Abschiedsvideo von der CES 2008: Es zeigt den Microsoft-Gründer mit ungeahnter Selbstironie, im weißen Muskel-Shirt im Fitness Studio… schade, dass sowas im heutigen Geschäftsleben immer seltener wird!

Verwandte Artikel:

YouTube 2.0: “Das ist die Zukunft, Bitches!” (Video)

Wenn die blauen Vöglein ständig zwitschern: Das Twitter-Musical (Video)

“Hallo NSA! Hab aus Versehen E-Mail gelöscht. Können Sie die wiederherstellen?”

“Ich habe mein Handy vergessen” – oder: Wider den Smartphone-Wahn (Video)

“Mein Blackberry funktioniert nicht” (Video)

Apple präsentiert “new amazing product”: den C64 (Video)

Mark Suckernerd präsentiert: Facebook 2.0 (Video)

John McAfee klärt auf: So entfernt man die Antivirus-Software von McAfee (Video)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [1]