Xbox Series überholt Playstation 5 – Nintendo Switch auf Platz 3 aller Konsolen-Besteller

Unter anderem der Chipmangel hat für einen Wachablösung bei der neuesten Konsolengeneration gesorgt – erstmals seit zehn Jahren.

Der Chipmangel hat seit langem auch und gerade die Spielkonsolenbranche im Griff. Schon Anfang des vergangenen Jahres machten Berichte die Runde, Gamer müssten noch monatelang auf die Playstation 5 warten, weil Hersteller Sony über nicht genügend Halbleiterbausteine für die neueste Konsolengeneration verfüge.

Auch heute, anderthalb Jahre nach dem Start ist die begehrte Daddel-Box weiterhin nur schwer zu bekommen. Unter anderem deshalb sind die Verkaufspreise – auch für gebrauchte Playstation 5 – regelrecht durch die Decke geschossen.

Und: Im Markt für Spielkonsolen hat sich erstmals ein Wachwechsel vollzogen. Die meistverkaufte Konsole ist seit Ende 2020 die mobile Nintendo Switch; auf dem zweiten Platz rangierte die Playstation 5. Jetzt sind die monatlichen Verkäufe der Xbox Series X/S von Rivale Microsoft erstmals wieder vorbeigezogen:

Quelle: Statista/VGChartz

Damit hat sich Microsofts neueste Daddel-Box – trotz einiger Engpässe – zur der sich am schnellsten verkaufenden Xbox jemals entwickelt. Laut Daten von VGChartz.com konnte sich eine Microsoft-Konsole zuletzt im November 2012 – also vor knapp zehn Jahren – häufiger verkaufen als die PlayStation.

Der anhaltende Erfolg der Nintendo Switch hat zudem dazu geführt, dass sie die Liste der meistverkauften Konsolen weltweit hinaufgeklettert ist. Mit fast 104 Millionen  verkauften Einheiten rangieren die Japaner jetzt auf Rang 3 und hat dabei den bisherigen Nintendo-Besteller Wii überflügelt:

Quelle: Statista/VGChartz

Gold- und Silberplatz nehmen die Altgeräte Playstation 2 und Playstation 4 ein. Von seiner neuesten Playstation 5 hat Sony seit dem Start 18 Millionen Geräte verkauft; Rivale Microsoft kommt mit seiner Xbox Series auf 12 Millionen Stück.

Verwandte Artikel:

Der Aufstieg von Apple nur Nummer 1 im Gaming – ohne eigene Spiele

Das meistgenutzte Daddel-Gadget – weder Playstation noch Xbox noch Nintendo

Boom-Markt Online-Gaming: Wachstum auf fast 200 Milliarden Dollar im Jahr 2022

50 Jahre Gaming: Vom ersten Arcade-Spiel bis zu 165 Milliarden Dollar Umsatz 2020

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*